1781VA-4G: Backup mit zwei Mobilfunkkarten

Forum zu LANCOM 1751 UMTS, LANCOM 1780EW-3G, LANCOM 1781-4G, OAP-321-3G, IAP-321-3G, OAP-3G, IAP-3G

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
pi3141
Beiträge: 2
Registriert: 19 Jul 2018, 11:00

1781VA-4G: Backup mit zwei Mobilfunkkarten

Beitrag von pi3141 » 19 Jul 2018, 11:52

Hallo zusammen,

ich habe einen Mobilfunkrouter 1781VA-4G der ausschließlich über Mobilfunk betrieben wird. Die beiden SIM-Karten sind von verschiedenen Providern (T-Mobile und O2). Die Konfiguration des Backups habe ich durchgeführt wie im KB-Artikel beschrieben - ohne die Volumenbeschränkung mit einer maximalen Backup-Zeit von 30 Minuten.

Auf SIM1 läuft die Hauptverbindung und bei Störungen soll SIM2 übernehmen bis die Störung vorbei ist.
Das Backup durch SIM2 springt auch korrekt an und wird nach der vorgegebenen Backup-Zeit wieder getrennt. Nun war ich eigentlich davon ausgegangen (unter anderem aufgrund der Beschreibung hier), dass SIM2 erneut für 30 Minuten einspringt, so lange bis die Störung nicht mehr besteht. Das ist aber nicht der Fall:
Stattdessen bleibt im Anschluss die Verbindung getrennt und geht nicht erneut in den Backup Modus, so lange bis SIM1 wieder eine Verbindung aufbauen kann.

Wo ist mein Denkfehler, bzw. was habe ich falsch gemacht?
Beste Grüße
Jan

Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1638
Registriert: 12 Nov 2004, 17:04

Re: 1781VA-4G: Backup mit zwei Mobilfunkkarten

Beitrag von MoinMoin » 19 Jul 2018, 13:48

Moin Jan!°

Du hast das schon richtig verstanden. Wenn nach Ablauf der Backup-Zeit die Hauptverbindung nicht aufgebaut werden kann, sollte wieder die Backup-Verbindung hochkommen. Wenn das nicht so ist, wäre das ein Bug.

Ciao, Georg

Dr.Einstein
Beiträge: 1888
Registriert: 12 Jan 2010, 15:10
Wohnort: Berlin

Re: 1781VA-4G: Backup mit zwei Mobilfunkkarten

Beitrag von Dr.Einstein » 19 Jul 2018, 18:14

Hi Jan,

bei solchen Fällen bitte immer das verwendete LCOS mit angeben. Danke. Dein Szenario hatte ich das letzte mit LCOS 9.24RUx, damit ging das auf jeden Fall. (war aber aus unserer Sicht nicht brauchbar, da die funktionierende Verbindung getrennt wird nur um festzustellen, dass SIM1 immer noch nicht geht. Und dieser Wechsel Test-> wieder zurück dauert auch seine 3-5 Minuten.

Gruß Dr.Einstein

pi3141
Beiträge: 2
Registriert: 19 Jul 2018, 11:00

Re: 1781VA-4G: Backup mit zwei Mobilfunkkarten

Beitrag von pi3141 » 20 Jul 2018, 15:09

Hallo Dr.Einstein,

das verwendete LCOS ist 10.12 SU3 (November 2017). Ein Punkt in der Konfiguration ist mir noch aufgefallen, der von der Konfig aus dem KB-Artikel abweicht: Am Router war ein Eintrag in der Polling-Table vorhanden, wie man ihn sonst für die Überwachung einer DSL-Leitung nutzt.

Ich habe inzwischen einmal versucht den Fehlerfall an einem zweiten Router zu reproduzieren, soweit das eben möglich ist - Ausfall des Mobilfunknetzes simuliert durch Entfernen der SIM1. Ein dauerhaftes Ausbleiben der Verbindung konnte ich allerdings nicht beobachten.

In diesen Versuchen ist mir jedoch zumindest folgendes aufgefallen:
Nach Einsetzen der Backup-SIM dauert der erste Verbindungsabbruch zur Prüfung ob SIM1 wieder nutzbar ist nach einem Neustart länger - zwischen 7 und 10 Minuten, mit dem Eintrag in der Polling-Table; und auch immerhin 4-5 ohne den Eintrag in der Polling-Table.
Jeder weitere Wechsel zum Test danach ist innerhalb von 2-3 Minuten erledigt, was auch Deiner Beschreibung entspricht Einstein.

Vielleicht lag es an dem Eintrag in der Polling-Table...

Gruß
Jan

Antworten

Zurück zu „LANCOM UMTS/LTE Router“