1781VAW alle LEDs dauerhaft rot

Forum zu LANCOM ADSL/ISDN Router Modelle

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
Jay
Beiträge: 3
Registriert: 21 Okt 2021, 18:47

1781VAW alle LEDs dauerhaft rot

Beitrag von Jay »

Guten Tag liebe LANCOM Community :D

ich habe mir einen LANCOM 1781VAW Router für meine Zweit-DSL-Leitung gekauft. Meine Firma benutzt auch einen, daher dachte ich mir ist er für mein Home-Office genau das richtige.

Der Router lief einige Tage hervorragend. Neueste Firmware gepatched, Einrichtung hat geklappt ... alles schick.

Vorgestern Abend hatte ich auf beiden Leitungen - auch auf meiner Erstleitung (FritzBox) Syncronisationsfehler (keine Synch). Ich dachte mir, das wird schon wieder und bin schlafen gegangen. Am nächsten Morgen blinkten alle LEDs dauerhaft rot. Die FritzBox hatte wieder Synch. Daraufhin habe ich den 1781VAW vom Strom genommen und versucht neu zu starten. Das Resultat war, dass der 1781VAW beim Anschließen der Stromversorgung einige Sekunden schnell grün blinkt (Power LED) und anschließend blinkt die Power LED alle 4 Sekunden in gleichmäßigen Abständen rot. Einige Minuten später leuchten alle LEDs dauerhaft rot. Über LANconfig wird er auch nicht mehr gefunden. :roll:

[edit]Werksreset habe ich auch versucht durchzuführen. Aber ohne Reaktion des Gerätes selbst nach ca. 1 min. Reset-Taster drücken[/edit]

Ich habe alle möglichen Dokumentationen durchsucht (einschl. hier das Forum) aber leider keine Beschreibung dieses Fehlers bzw. -der Fehlerursache gefunden. Ich vermute, dass die Firmware irgendwie beschädigt wurde. Weiß jemand von euch auf welche Ursache dieses LED Verhalten hinweist? oder kann mir gar sagen, wie ich den Fehler beheben kann?

Würde mich wirklich freuen! :M

Liebe Grüße euch allen - Jay
Dr.Zett
Beiträge: 31
Registriert: 02 Apr 2019, 11:04

Re: 1781VAW alle LEDs dauerhaft rot

Beitrag von Dr.Zett »

Servus,

ich würde erstmal versuchen, die Firmware über die serielle Schnittstelle hochzuladen.

Anleitung:
https://support.lancom-systems.com/know ... nsprechbar


Seriellkabel gibt's hier: https://www.ebay.de/itm/263490996856?ha ... SwXoxagHYQ


Sollte der FW-Upload nicht zum Erfolg führen, sollte auf der Konsole auch ersichtlich sein, warum das Lancom in der Bootschleife hängt.
Dann kann Dir hier auch weiter geholfen werden. :wink:


Grüße

Dr. Zett
Jay
Beiträge: 3
Registriert: 21 Okt 2021, 18:47

Re: 1781VAW alle LEDs dauerhaft rot

Beitrag von Jay »

@Dr.Zett ... vielen dank für die schnelle Antwort! :D

OK, der Router hängt scheinbar in der Bootschleife sagst Du. Jo, das macht Sinn. Die roten LEDs nach einigen Minuten könnten durchaus auf ein timeout hindeuten. Das Kabel hab ich geordert. Zum Glück hat mein Home-Office-PC tatsächlich noch eine echte RS232 Schnittstelle. Na, ich werd mich selbst mal überraschen, wie weit ich komme ... :wink:

Ob erfolgreich oder nicht, ich meld mich hier sobald es Neuigkeiten gibt. Auch und besonders im Erfolgsfall.

Vielen lieben Dank nochmal! 8)
Dr.Einstein
Beiträge: 2064
Registriert: 12 Jan 2010, 14:10
Wohnort: Berlin

Re: 1781VAW alle LEDs dauerhaft rot

Beitrag von Dr.Einstein »

Du könntest noch versuchen, den Resettaster reinzudrücken und halten bevor du den Strom steckst. Vielleicht so 10-15 Sekunden gedrückt halten während er bootet. Mit "Glück" hat sich was in der Konfiguration zerschossen, was ein booten verhindert.

Gruß Dr.Einstein
Jay
Beiträge: 3
Registriert: 21 Okt 2021, 18:47

Re: 1781VAW alle LEDs dauerhaft rot

Beitrag von Jay »

so, es gibt Neuigkeiten ...

@Dr.Einstein ... das Reset-Taster-Drücken wärend des Bootens hatte leider nicht geholfen. Das Boot- bzw. LED Verhalten blieb das Gleiche.

@Dr.Zett ... ich hatte (wie vermutet) ziemliche Schwierigkeiten über die RS232 Schnittstelle und Nullmodem sinnvoll Kontakt mit dem Gerät aufzunehmen. Das lag mit Sicherheit an meinem Mangel an Fachwissen, was das betrifft. Denn neben den in der Anleitung angegebenen Parametern müssen (außer bei ExtraPutty) auch noch etliche weitere Einstellungen vorgenommen werden.

Geklappt hat die Kommunikation schließlich nach stundenlangem rumprobieren mit ExtraPutty und mit ZOC. Zumindest wurde mir hier eine sinnvolle Ausgabe am Monitor angezeigt. Was leider nicht geklappt hat, war das Übertragen der Firmwaredatei. ZOC hat nach fünf nicht bestätigten Packeten abgebrochen, wohingegen mir ExtraPutty eine Übertragungsrate angezeigt hat, die hochgerechnet etwa 240 Stunden gedauert hätte.

Allerdings bootete der 1781VAW nach gefühlt 100 Resets ohne ersichtlichen Grund auf einmal wieder vollkommen "normal". Allerdings hat sich das Gerät selbst mit einer APIPA Adresse (169.254.255.254) konfiguriert. Es ließ sich über LANconfig finden, aber nicht einrichten. Nach einem Reset auf Werkseinstellungen konnte ich das Gerät neu einrichten. Die Firmware Version auf dem Gerät war die Gleiche, die ich vor dem Ausfall gepatched hatte. Es schein jetzt wieder "normal" zu funktionieren. :G)

Jetzt sollte ich mich ja eigenltich freuen. Da es sich aber um eine "spontane Selbstheilung", d.h. ohne gezielte Reparaturmaßnahme handelt, muss ich wohl davon ausgehen, dass der Router jederzeit wieder ausfallen kann. Ich vermute, dass der EEPROM (o.dgl.) bzw. ggf. ein Pufferakku defekt sind. Denn die Firmware war ja offensichtlich weiter vorhanden aber die Konfigurationsdaten anscheinend weg/beschädigt.

Wie dem auch sei ... ich danke herzlichst für die Tipps und die Unterstützung von euch! 8)

LG Jay
Antworten

Zurück zu „LANCOM-Systems Router aeltere Modelle“