OT: Fragen zur Glasfaserverkabelung

Allgemeine Fragen zu Themen die sonst nirgendwo passen

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
Carsten1972
Beiträge: 138
Registriert: 04 Jul 2016, 19:37
Wohnort: Im schönen Sauerland

OT: Fragen zur Glasfaserverkabelung

Beitrag von Carsten1972 »

Hallo zusammen,
da ich vermute (hoffe?), dass hier auch Leute mitlesen, die sich mit den niederen Schichten befassen, frage ich einfach mal hier.

Es soll eine Glasfaserverkabelung auf einem größeren Gelände erstellt werden. Die Endpunkte befinden sich "in der Pampa" auf einem großen Areal, wo an 50 Wochen im Jahr nichts los ist. Kein Mensch, kein Strom.
Ich plane:
Zwei Straßenverteilerkästen (so wie die Dinger mit den Stromkabeln der Stadtwerke drin) als Witterungsschutz, darin jeweils ein Stahlblech-Schaltschrank gegen Staub und Feuchtigkeit.
Zudem ein gleichartiger Schaltschrank in einer Scheune und ein Patchfeld in einem büroähnlichen Raum mit Netzwerkschrank.

Plan:
Patchfeld - 300m OS2 - Straßenverteiler1 - 200m OS2 - Stahlblechschrank - 150m OS2 - Straßenverteiler2.
Es sollen jeweils zwei 12faserige Kabel verlegt werden.

Fragen:
Steckertyp? Ich denke an LC duplex UPC, da kann ich mir Komponenten umsonst leihen.
Über die Kabel soll 1 GBit/s laufen.
Während der Veranstaltung würde ich in jeden Schrank einen Switch hängen. Ankommend 1000BASE-LX, sechs VLANs (tagged), dann ab damit an die RJ45 Anschlüsse (untagged).
Als Switches habe ich Netgear zur Verfügung, die SFP Ports haben (GS728TPv2, GS110TPv3). Ich habe noch keine SFP-Module. Gerne würde ich Digitus DN 81001 nehmen (weil preiswert, ich habe sowieso schon Schwierigkeiten, Gelder dafür genehmigt zu bekommen).

Was ich (noch) nicht verstehe: Bei dem SFP Modul steht nicht dabei, ob das APC oder UPC (oder gar PC) ist. Ist das egal? Kann doch eigentlich nicht sein. Auf den Bildern sehe ich eine blaue Markierung am Anschluss, das spräche ja für UPC.

Jemand, der mir da etwas helfen kann?

Kann ich so ein preiswertes Modul auch in den 1781EF+ stecken und das dann nicht als WAN, sondern für die getaggeten LAN benutzen?

In den Stahlblechkästen benötige ich ja dann noch Spleißboxen mit den LC Duplex Anschlüssen. Der Spleißer sagt: "Beschaff du das."
Ich dachte an Hutschienen-Boxen von Telegärtner. Da steht auch nichts zum Schliff: https://www.telegaertner.com/artikel/on ... -100022816
Auch hier ist die Kennfarbe "Blau" - darf man sich darauf verlassen, dass das dann UPC ist?

Kennt ihr preiswertere Alternativen zu Telegärtner, die was taugen ("taugt" Telegärtner überhaupt was?)?



Auf Grund der missbräuchlichen OT-Benutzung des Forums war ich so frei, eine kleine Entschädigung als Spende anzuweisen.
5624
Beiträge: 749
Registriert: 14 Mär 2012, 12:36

Re: OT: Fragen zur Glasfaserverkabelung

Beitrag von 5624 »

Wenn du günstige Komponenten suchst, schau dir mal FS.com an. Da beziehe ich meine Sachen, wenn ich im Schichtenmodell ganz unten angekommen bin und selbst spleiße.

Mir sind noch keine AON-SFPs über den Weg gelaufen, die APC-Steckverbindungen nutzen. So nutzt selbst unser Provider und dessen Vorlieferant bei einer über 39km langen Strecke an unserem (CPE-)Ende am SFP UPC, während alle anderen Steckverbindungen APC sind. Und es ist nicht die erste Strecke, die wir mit diesen beiden Unternehmen gebaut haben.

Im GPON-Bereich sieht es anders aus, der greift aber bei dir nicht.

Das UPC blau ist, hat sich so eingebürgert, ist aber nicht garantiert, weil eine Steckverbindung immer aus zwei Steckern und einem Kuppler bestecht, wobei der Kuppler das für dich sichtbare Teil ist und dem Kuppler egal ist, was man reinsteckt. Aber wenn du beim Einkauf darauf achtest, ist es kein Problem.

Feldseitig wäre es vermutlich sinnvoller, statt Spleißboxen sogenannte Distributionsboxen zu nehmen, die es auch als IP65-Variante gibt und die Anschlüsse aufnehmen kann. Meist wird hier die Anzahl der SC oder SC-Duplex-Anschlüsse angegeben, wobei gilt: 1x SC = 2x LC.
Diese Kisten können dann sowohl die Anschlüsse als auch die Spleißkassetten aufnehmen. Bei den Spleißkassetten musst du aber noch schauen, welchen Typ du benötigst bzw. womit dein Spleißer arbeitet. Es gibt Crimp- und Schrumpfspleiße, die unterschiedliche Halter in den Kassetten benötigen.

Telegärtner geht schon in Ordnung, die mit der BTR Netcom-Gruppe zusammen. Ich hab privat Glasfaserkabel von denen hier zuhause verbaut (war das einzige, was ich in kurzen Längen erwerben konnte). das funktioniert wunderbar. Spleißboxen hab ich auch schon von denen verbaut, war preislich aber etwas ruppig.
LCS NC/WLAN
Antworten

Zurück zu „LANCOM: Allgemeine Fragen“