"Subdomainbasiertes" Routing/Forwarding

Forum zu aktuellen Geräten der LANCOM Router/Gateway Serie

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
mwag
Beiträge: 6
Registriert: 13 Jun 2022, 15:05

"Subdomainbasiertes" Routing/Forwarding

Beitrag von mwag »

Hallo zusammen,

leider bin ich im Forum nur auf wesentlich ältere Beiträge gestoßen, die mir nicht weitergeholfen haben.
Ich habe einen 884 VoIP mit einer festen öffentlichen IP. Ich habe dahinter mehrere Dienste, die ich ohne VPN zu nutzen für Nutzer einfach im Internet erreichbar machen möchte, jedoch teilen sich diese beispielsweise den Port 443.

Gibt es im Lancom eine Möglichkeit, z.B. anhand der verwendeter Adresse z.b. https://cloud.xyz.de und https://mail.xyz.de ohne Angabe eines Ports das Forwarding auf den entsprechenden Dienst zu ermöglichen? Ich möchte keine Adressen wie cloud.xyz.de:4711 oder mail.xyz.de:4712, usw. einrichten, weil sich das am Ende des Tages auch keiner merken kann...

Gruß,

Michael
Dr.Einstein
Beiträge: 2914
Registriert: 12 Jan 2010, 14:10

Re: "Subdomainbasiertes" Routing/Forwarding

Beitrag von Dr.Einstein »

Hallo Michael,

nein, gibt es leider nicht. Dafür brauchst du einen Proxy hinterm Lancom oder eine Firewall, die Layer 7 kann.

Gruß Dr.Einstein
tstimper
Beiträge: 973
Registriert: 04 Jun 2021, 15:23
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: "Subdomainbasiertes" Routing/Forwarding

Beitrag von tstimper »

Hallo Michael,

wir haben in solchen Fällen gerne eine OPNsense Vm als Reverse Proxy hinter den lancom Router laufen.
Also Portforwarding 443 auf den Reverse Proxy, der leitet dann anhand der URL un dern auf den Zielserver weiter.

Eine LNCOm UF Firewall, physisch oder virtuell kann dss natürlich auch.

Viele Grüße

ts
TakeControl: Config Backup für LANCOM Router, ALC, APs und Switche...
https://www.linkedin.com/posts/activity ... 04032-DNQ5
https://www.nmedv.de
Antworten