1783VAW mit externem VDSL-Modem 250Mbit/s möglich?

Forum zu aktuellen Geräten der LANCOM Router/Gateway Serie

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
Josh
Beiträge: 25
Registriert: 21 Aug 2014, 07:45

1783VAW mit externem VDSL-Modem 250Mbit/s möglich?

Beitrag von Josh »

Hallo zusammen!

Ich habe hier einen 1783VAW, der bisher an einem 100MBit VDSL2-Anschluss lief. Demnächst soll er aber an einem 250MBit-Anschluss laufen.

Das interne Modem macht aber nur 100MBit/s. Nun habe ich mir überlegt, ob der 1783 mit einem externen VDSL-Modem und voller Bandbreite, also 250Mbit/s, arbeiten kann. Wenn ja, auf welchem Port WAN oder ETH schließe ich das externe Modem sinnvollerweise an? Ich tendiere zum WAN-Port. Der ETH und der WAN-Port machen 1000MBit/s, wenn ich das richtig gelesen habe. Vielleicht kann das nochmal jmd bestätigen?

Kann jmd ein externes Modem empfehlen?

Danke schon Mal im Voraus!

Gruß Josh
tstimper
Beiträge: 89
Registriert: 04 Jun 2021, 15:23
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: 1783VAW mit externem VDSL-Modem 250Mbit/s möglich?

Beitrag von tstimper »

Hallo Josh,

schau mal hier
https://www.lancom-systems.de/pdf/techp ... 040_DE.pdf

Der 1783VAW kann je nach Paketgröße 49,2 bis 984 Mbit/s WAN-LAN routen.

Eine 250 Mbit VDSL hat ja meist auch nur 50 Mbit/s Upstream, also das sollte im Durchschnitt dicke reichen.
Wenn ja, auf welchem Port WAN oder ETH schließe ich das externe Modem sinnvollerweise an?
Z.B. schaltest Du den Ethernet Port 4 auf DSL-1 und hängst das exteren VDSL Modem dann an ETH-4.
Und dann per Hand oder per Wizard konfigurieren, siehe hier:
https://support.lancom-systems.com/know ... VDSL-Modem

Beim Schritt Ethernet-Buchse nimmst Du z.B. ETH-4. Einen Ethernet WAN Port hat der 1783VAW nicht.

Viele Grüße

ts
Josh
Beiträge: 25
Registriert: 21 Aug 2014, 07:45

Re: 1783VAW mit externem VDSL-Modem 250Mbit/s möglich?

Beitrag von Josh »

OK, danke erstmal. Die Links gucke ich mir mal in Ruhe an.

Welches Modem könnte ihr empfehlen. Zyxel oder Draytek? Andere finde ich auf die Schnelle nicht. Verfügbar sind auch auch nur "etwas später". :-/

EDIT:
Ich tendiere zum Draytek Vigor 166. Der kann sogar schon G.Fast, der Nachfolgestandard zu VDL2. Gibt es da etwas besonderes zu beachten? Ich hatte bisher noch nie ein externes Modem im Einsatz.
tstimper
Beiträge: 89
Registriert: 04 Jun 2021, 15:23
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: 1783VAW mit externem VDSL-Modem 250Mbit/s möglich?

Beitrag von tstimper »

Du könntest einen 1790VA oder 883+ als VDSL Modem nutzen

siehe: LCOS ab Version 10.20: Nutzung eines LANCOM VDSL-Routers als Modem
https://support.lancom-systems.com/know ... +als+Modem

Je nachdem was Du braucht, kannst du auch den 1783VAW gleich durch einen 883+ (letztendlich ein funktionsreduzierter 1793VAW)ersetzen.

Das kann sinnvoller sein, als mit einem externen Modem mit ggf unklarem Firmware Lifecycle zu arbeiten.



Viele Grüße

ts
Josh
Beiträge: 25
Registriert: 21 Aug 2014, 07:45

Re: 1783VAW mit externem VDSL-Modem 250Mbit/s möglich?

Beitrag von Josh »

Danke für Deinen Tipp. Werde mir das mal ansehen.
Kevin21
Beiträge: 22
Registriert: 02 Apr 2017, 12:15

Re: 1783VAW mit externem VDSL-Modem 250Mbit/s möglich?

Beitrag von Kevin21 »

Josh hat geschrieben: 13 Sep 2021, 19:31 ...
Welches Modem könnte ihr empfehlen. Zyxel oder Draytek? Andere finde ich auf die Schnelle nicht. Verfügbar sind auch auch nur "etwas später". :-/
...
Hatte bei meiner SVVDSL-Leitung mit dem Lantiq-Modem meines 1793VA leider alle 1-2 Tage nen Disconnect, also hatte ich mir ein Modem mit Broadcom Chipsatz gesucht.
Ist bei mir dann ein gebrauchter Speedport Smart 2 geworden, der im Bridge-Mode vor dem 1793VA läuft und seitdem hab ich Ruhe.
Bandbreite ging zwar von ~230 Mbit/s auf ~219 Mbit/s im Downstream runter, aber immer noch besser als in Meetings rauszufliegen und 3-4 Minuten warten zu müssen, bis die Leitung wieder steht :lol:
[1x LANCOM 1793VA, 1x LANCOM GS-2310P+, 2x LANCOM GS-3510XP]
[2x LANCOM LN-1700B, 1x LANCOM LN-1702B, 2x LANCOM L-322agn]
tstimper
Beiträge: 89
Registriert: 04 Jun 2021, 15:23
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: 1783VAW mit externem VDSL-Modem 250Mbit/s möglich?

Beitrag von tstimper »

Hatte bei meiner SVVDSL-Leitung mit dem Lantiq-Modem meines 1793VA leider alle 1-2 Tage nen Disconnect, also hatte ich mir ein Modem mit Broadcom Chipsatz gesucht.
Das hatten wir auch, der 1793VA wird mit dem eingebautem VDSL Modem zu heiß, wenn er nicht richtig aufgestellt wird.

Siehe Lancom KB: Informationen zur Aufstellung von LANCOM Geräten mit Tisch-Gehäuse aus Kunststoff
https://support.lancom-systems.com/know ... d=32983417

Der 1793VAW und der 883+ haben einen zusätzlichen Lüfter, die werden nicht zu heiß.

Unser 1793VA läuft stabil, seit er im Netzwerkschrank im Büro auf separaten Metall Abstandhaltern steht.
Besser sind sicher nur die im KB Artikel gezeigten originalen Lancom Pfefferminz Schachteln.
Oder eine Klimaanlage...

Viele Grüße

ts
Antworten

Zurück zu „Fragen zur LANCOM Systems Routern und Gateways“