IPV6 mit Präfix vom Provider und eigenem DNS

Forum für allgemeinen Fragen zum Thema IPv6 mit LANCOM Routern

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 6999
Registriert: 08 Nov 2004, 21:26
Wohnort: Aachen

Re: IPV6 mit Präfix vom Provider und eigenem DNS

Beitrag von backslash »

Hi averlon
Update:
habe es (fast) gefunden!

Es muss für jedes Subnet ein NPT6-Eintrag vorhanden sein:
NEIN! Es darf nur *EINEN* Eintrag mit /48 (oder /56) Präfixlänge geben - jenachdem, was dir dein Provider zuweist:

Code: Alles auswählen

Interface-Name    source-prefix                                mapped-prefix
===============================================================-------------------------------------------
PROVIDER           fd00::/48                                   ::/48
denn sonst ist das Mapping nicht eindeutig, wie du selbst gemerkt hast:
Das mapping scheint nicht zu klappen: "fd00:0:0:1:1::2" müsste nach meiner Meinung "fd00:0:0:2::2" lauten.
Du hats ja Subbnetze (1, 2, 6d, 6f, 70) die müssen auch von Aussen eindeutig sein. Deine Mappings setzten die aber *ALLE* auf das Subnetz 0 im vom Provider zugewiesenen Präfix - das KANN nicht funktionieren.

Gruß
Backslash
averlon
Beiträge: 174
Registriert: 05 Okt 2012, 09:48

Re: IPV6 mit Präfix vom Provider und eigenem DNS

Beitrag von averlon »

kannst du mir bitte helfen wie das mapping aussehen müsste!

Die Subnetze sind ja mit /64 definiert.

Vom Provider bekomme ich /56.

Wenn ich

Code: Alles auswählen

ls

Interface-Name    source-prefix                                mapped-prefix
===============================================================-------------------------------------------
PROVIDER          fd00::/64                                    ::/56
funktioniert es leider immer noch nicht.

Wie kann ich denn die subnetze mappen oder geht das NPTv6 nicht mit Subnetzen?
Gruß
Karl-Heinz
backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 6999
Registriert: 08 Nov 2004, 21:26
Wohnort: Aachen

Re: IPV6 mit Präfix vom Provider und eigenem DNS

Beitrag von backslash »

Hi averlon
kannst du mir bitte helfen wie das mapping aussehen müsste!
wie oft denn noch? Aber bitte nochmal:

Code: Alles auswählen

Interface-Name    source-prefix                                mapped-prefix
===============================================================-------------------------------------------
PROVIDER           fd00::/56                                   ::/56

Gruß
Backslash
averlon
Beiträge: 174
Registriert: 05 Okt 2012, 09:48

Re: IPV6 mit Präfix vom Provider und eigenem DNS

Beitrag von averlon »

O.K.

jetzt sieht es so aus als ob es klappt.

Fehler war: Ich habe vom Internet aus mit einer (alten) falschen IPV6-Adresse probiert. Mein Dyndns war nicht aktualisiert nach der Änderung der NPTv6-Regel.

Danke für die Geduld und die Unterstützung.

Lass mich mal wissen wie ich dir einen Kaffee kaufen kann!
Gruß
Karl-Heinz
Antworten