Verbindung von 884 VoIP mit 510 IP Pro und Siedle Doorcom

Forum zu LANCOM Systems VoIP Router/Gateways und zur LANCOM VoIP Option

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
rtuz2th
Beiträge: 3
Registriert: 02 Sep 2021, 12:04

Verbindung von 884 VoIP mit 510 IP Pro und Siedle Doorcom

Beitrag von rtuz2th »

Hi,
ich richte gerade privat für eine neu gebaute KiTa Netzwerk und Telefonie ein. Im großen und ganzen funktioniert auch alles wie gewünscht - zwei Anforderungen hier übersteigen allerdings leider meine Kompetenz und ich hoffe darauf hier Hilfe zu finden.
Zuerst einmal zu meinem Netzwerkaufbau:
Ein Lancom 884 VoIP (FW: 10.42.0612RU5) nimmt Internet und Telefon von der Telekom entgegen und stellt auch das DHCP für das ganze Netz bereit. Dieser ist über Ethernet mit einem Ubiquiti USW-PRO-48-PoE verbunden, von welchem aus 5 Ubiquiti Access Points WiFi verteilen - das funktioniert auch wunderbar.
Telefonie macht eine Lancom DECT 510 IP (EU) (FW: 42.243), das Signal wird im Gebäude von drei Gigaset HX Repeatern verteilt. Als DECT Handsets kommen 2 Gigaset R630H Pro (FW: 107.35), 3 Gigaset C430H (FW: 107.42) und 1 Gigaset C610H (FW 77.53) zum Einsatz. Ich weiß dass in Verbindung mit der Lancom Basis nur das R630H Pro empfohlen wird, der Fehler den ich im Folgenden beschreibe bezieht sich allerdings auf alle Mobilteile.
Ab hier beginnt mein gefährliches Halbwissen, Telefonie war nie mein Steckenpferd, ich schildere mal was ich gemacht/verstanden habe, ich freue mich hier darüber von euch korrigiert zu werden und dazu zu lernen.
Grundsätzlich funktionieren alle Telefone so wie gewünscht, 5 Handsets ist eine, dem 6. eine weitere Rufnummer zugeordnet. Sowohl externe als auch interne Telefonie funktionieren. Interne Gespräche oder Weiterleitungen habe ich bis jetzt nur über die 'Int'-Tasten der Handsets erreicht - obwohl ich die Standard Call Route '**#* mit Ziel-Nr. '#' und Ziel-Leitung 'RESTART' nicht verändert habe wollen alle Telefone bei der Wahl von '**' mit einer beliebigen Nummer von 0-5 'nach draußen' telefonieren. Interessanterweise zählt die Liste der Dect-Handsets In LanConfig unter VCM -> Benutzer -> DECT-Handsets auch anders als die Liste unter der Weboberfläche -> Settings -> Telephony -> Number Assignment. Damit meine ich nicht nur, dass die Zählung in LanConfig bei 0 und in der Weboberfläche bei 1 beginnt, die Handsets sind tatsächlich auch untereinander vertauscht. Bei einer Vergabe von Telefonnamen über die Weboberfläche wurden die Namen alle 24h auf die externe Rufnummer des jeweiligen Handsets zurückgesetzt, ich habe jetzt versucht die Namen via LanConfig zu vergeben und muss mal beobachten wie stabil die Benennung darüber ist. Beide Rufnummern und alle Handsets sind auf den ISDN-Bus 1 konfiguriert.
Ich schildere meine Erfahrungen mit der internen Telefonie so detailliert, weil ich jetzt auch noch eine Siedle-DoorCom 650-02 mit der Telefonanlage verheiraten soll. Das Anmelden eines neuen Teilnehmers an der DoorCom ist mir gelungen, ich habe diesem die interne Rufnummer 7 zugewiesen, damit ich, egal in welcher Zählung, auf jeden Fall hinter den Handsets liege. Den Zwei-Draht Anschluss der DoorCom (La und Lb) habe ich an den ISDN-2 Port des 884 angeschlossen, La an Rot, Lb an Grün, also die beiden mittleren Pins des ISDN-Steckers. In LanConfig habe ich unter VCM -> Benutzer -> ISDN-Benutzer einen weiteren Benutzer angelegt, welchem ich den Namen '7' und den Anzeige-Namen 'Tuer' gegeben habe. Diesem Benutzer habe ich ISDN 2 und die Domäne 'intern' zugewiesen, Geräteteyp 'Telefon'. Leider ist es mir bis jetzt nicht gelungen, von der Gegensprechanlage aus die Telefone oder anders herum zu erreichen. Ich hoffe ich habe mein Problem verständlich und detailliert genug geschildert, ich freue mich auf eure Antworten und schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe!
ua
Beiträge: 616
Registriert: 29 Apr 2005, 12:29

Re: Verbindung von 884 VoIP mit 510 IP Pro und Siedle Doorcom

Beitrag von ua »

Hi,

Fehler gefunden;
Den Zwei-Draht Anschluss der DoorCom (La und Lb) habe ich an den ISDN-2 Port des 884 angeschlossen, La an Rot, Lb an Grün, also die beiden mittleren Pins des ISDN-Steckers.
Der Router hat einen ISDN-Port, keinen analogen („ab“). Du brauchst entweder ein anderes Doorcom (gibt es m. W. auch mit ISDN), einen anderen Router mit ab-Port oder einen ISDN /ab-Wandler.

VG
... das Netz ist der Computer ...
n* LC und vieles mehr...
rtuz2th
Beiträge: 3
Registriert: 02 Sep 2021, 12:04

Re: Verbindung von 884 VoIP mit 510 IP Pro und Siedle Doorcom

Beitrag von rtuz2th »

Hi,
okay, vielen vielen Dank! Es gibt tatsächlich ein DoorCom DCA/IT 740-0 welches über ISDN verfügt - leider ist das Doorcom in der betroffenen Kita gekauft und installiert worden ohne das vorher mit irgendjemandem Rücksprache gehalten wurde, weswegen dort jetzt das 650-02 hängt welches nur a/b kann. Ich werde mir mal einen ISDN-Wandler besorgen und von da aus mein Glück versuchen. Noch einmal Dankeschön!
Grüße,
rtuz2th
EDIT: Okay, gerade habe ich dann auch die Kompatibilitätsliste für das Lancom Analog-Adapter Set gefunden, dass mich überhaupt erst auf die Idee mit dem a/b am ISDN gebracht hat.. Wer lesen kann ist klar im Vorteil :roll:
5624
Beiträge: 731
Registriert: 14 Mär 2012, 12:36

Re: Verbindung von 884 VoIP mit 510 IP Pro und Siedle Doorcom

Beitrag von 5624 »

Für kleines Geld kann man auch einen ATA nehmen. Ich nutze immer einen Cisco SPA112 für solche Zwecke. Leider sind die mittlerweile EoS, aber mit den Nachfolgern wird es auch gehen. Bekommt man ein paar Euros und viel günstiger als einen neuen Router. Man muss sich nur etwas damit beschäftigen.
LCS NC/WLAN
rtuz2th
Beiträge: 3
Registriert: 02 Sep 2021, 12:04

Re: Verbindung von 884 VoIP mit 510 IP Pro und Siedle Doorcom

Beitrag von rtuz2th »

Okay, nach längerer Rücksprache sitze ich jetzt wieder in der Kita - mit einem geliehenen 883VAW.
Zwei Tage habe ich zwischendurch auch mal mit AGFEO und ähnlichen ISDN-Analog Wandlern verbracht, mich in Flash-Zeiten von Telefonen eingelesen und mich gefragt was ich hier eigentlich mache, zugegebenermaßen leider völlig erfolglos.
Vielen Dank für all eure Vorschläge, über den ATA habe ich nachgedacht, dachte aber mit einem Router-Tausch habe ich weniger Hardware und damit weniger Konfiguration/Komplexität bei der ich Unsinn machen kann.
Ich habe die Config vom 884 direkt überspielen können, nach kurzer Anpassung der Konfiguration kann ich sogar über Analog 1 über ein ebenfalls geliehenes Analog-Telefon 'nach draußen' telefonieren. Leider hatte die Freude ein jähes Ende, es gelingt mir nicht interne Gespräche zwischen meinem Analog-Telefon und einem der 6 DECT-Handsets an der Lancom N510 IP Pro herzustellen. Vielleicht kann mir noch einmal einer von euch weiterhelfen? Sorry, hab mir das alles einfacher vorgestellt, Analog-Telefonie ist wirklich nicht mein Wohlfühlbereich.
EDIT: Nachdem ich den 883VAW einmal neu mit meiner abgespeicherten Konfigurationsdatei aufsetzen musste ein neues Erfolgserlebnis: mit **7 erreiche ich tatsächlich von den DECT-Handsets aus mein Analog-Telefon, das hatte vorher aus mir unerfindlichen Gründen nicht funktioniert. Call Routen und Interne Rufnummer so wie vorher, aber immerhin ein Schritt in die richtige Richtung! Leider benötige ich nur eigentlich für die DoorCom, die ja am Ende an dem analogen Anschluss hängen soll den umgekehrten Fall, und vom Analog-Telefon die DECT-Handsets anzurufen (bspw mit **1) ist mir noch nicht gelungen... :roll:
EDIT2: Schritt für Schritt komme ich der Sache näher. In LanMonitor kann ich sowohl von meinem Analog-Telefon als auch von der DoorCom Anrufe sehen, diese sind immer intern und auch an der DoorCom gelingt es mir das Rufziel einzustellen. Mein naiver Plan: Eine Rufgruppe, in der ich beispielsweise die '1' als interne Rufnummer angebe und bei einem Ruf an diese an die Mitglieder '**1, **2' und so weiter verteile. Leider hatte ich damit keinen Erfolg, auch nicht mit nur einem Stern, also '*1' oder ähnlichem. Wenn ich von einem der Analogtelefone aus versuche diese Rufgruppe zu erreichen zeigt LanMonitor mir an, dass ein Wählvorgang stattfindet, dieser wird allerdings ohne Erfolg abgebrochen. Vielen vielen Dank für eure Hilfe!
EDIT3: Wuhuu! In der Call Route muss der SIP-User angegeben werden, dann funktioniert es, hatte gerade zum ersten mal den Türerkennungston auf einem DECT-Handset. Zu schön um wahr zu sein. Sorry fürs spammen, vielleicht googlet ja jemand die gleichen Begriffe wie ich und stößt in diesem Thread auf eine Lösung. Nochmal vielen Dank euch!
Benutzeravatar
MoinMoin
Moderator
Moderator
Beiträge: 1871
Registriert: 12 Nov 2004, 16:04

Re: Verbindung von 884 VoIP mit 510 IP Pro und Siedle Doorcom

Beitrag von MoinMoin »

Moin rtuz2th,

noch eine Bemerkung zu der Rufgruppe. Rufgruppen werden behandelt wie interne Teilnehmer. Wenn du die anrufst, mußt du also auch die ** davor setzen. Die in der Gruppe angegebenen Mitglieder werden über den Call-Router gefunden. Du mußt die Nummern also so eintragen, als würdest du sie von einem internen Teilnehmer aus anrufen. Es gibt aber einen wichtigen Unterschied: Rufgruppen werden mit anderen internen Teilnehmern mit gleicher Nummer nicht automatisch zusammengefasst. Gruppen werden bei der Suche zuerst gefunden, ander Teilnehmer mit gleicher Nummer sind also nicht erreichbar.

Ciao, Georg
Antworten

Zurück zu „Fragen zu LANCOM Systems VoIP Router“