DECT: Info verpasste Anrufe

Forum zu LANCOM Systems VoIP Router/Gateways und zur LANCOM VoIP Option

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
bernd00
Beiträge: 6
Registriert: 27 Aug 2021, 08:04

DECT: Info verpasste Anrufe

Beitrag von bernd00 »

Moin zusammen,

habe mit einem Lancom 1793VAW erstmalig ein VoIP Einrichtung gemacht. Der Lancom dient als VPN-Router und nun auch für die Telefonie.
Alle Endgeräte sind DECT Telefone. Dazu habe ich einen elmeg Bintec DECT150 angeschlossen. Im Lancom sind alle Nummern eingerichtet und im Bintec sind die Rufnummern angemeldet und den Telefonen zugeordnet. Das funktioniert super.
Alle Telefon sind Gigaset E630. In den Mobilteilen lassen sich die Anruflisten nicht aufrufen, es ertönt immer ein Piep, als wäre die Funktion deaktiviert.

Ich habe kürzlich ein weiteres Gigaset eingebunden und da ist mir aufgefallen, dass die Anruflisten vorher funktionierten als das Gigagset an einer Octopus FX3 per DECT verbunden war. Nach dem Verbinden mit dem Bintec sind die Anruflisten wie abgeschaltet. Also gewählte Nummern, angenommene Gespräche und verpasste Gespräche sind nicht mehr zu öffnen.

Am Bintec sind die Optionen für das Zählen entgangener Anrufe sowie die LED-Anzeige für entgangene Anruf aktiviert. Sonst finde ich dort keine Einstellung dazu.
Ich vermute es geht entweder nicht oder ich muss im Lancom noch eine Einstellung vornehmen? Im Handbuch konnte ich nichts finden, oder ich weiß nicht wonach ich suchen muss.

Hat jemand bitte einen Tipp für mich? Kennt jemand das Problem?

Vielen Dank :)

Grüße
Bernd
5624
Beiträge: 729
Registriert: 14 Mär 2012, 12:36

Re: DECT: Info verpasste Anrufe

Beitrag von 5624 »

Das Problem liegt an deiner Basis-Mobilteil-Kombination.

Sowohl die elmeg-Basis, die du hast, als auch die identische LANCOM-Basis sind eine Gigaset N510 IP Pro. Dieses Pro am Ende ist wichtig, da alle Basen mit diesem Zusatz ein verändertes Protokoll zwischen Basis und Mobilteil nutzen.
Eine der Funktionen, die mit einem non-Pro-Mobilteil nicht an einer Pro-Basis genutzt werden kann, sind die Anruflisten.

Du benötigst also ein Pro-Handset.

Hier findest du eine Liste mit den genauen Unterschieden.

https://teamwork.gigaset.com/gigawiki/d ... et+support

Grundlegend ist die Hardware die Gleiche. Ich habe hier ein paar Unify Open Scape DECT Phone S5 liegen, die identisch zu den Gigaset S650H Pro sind (wir haben damals beim Systemwechsel von TDM zu IP die Gigaset- statt der Unify-Basen genommen) und haben einfach die neuen MT in die alten Ladeschalen gepackt. Der Unterschied liegt einfach darin, wie sich die MT identifizieren. Ein S650H wird aber auch nicht als S5 von der OSBiz/FX erkannt. Wirtschaftliche Entscheidungen ...
LCS NC/WLAN
bernd00
Beiträge: 6
Registriert: 27 Aug 2021, 08:04

Re: DECT: Info verpasste Anrufe

Beitrag von bernd00 »

Wow, danke für deine Antwort.

Das wusste ich noch nicht. Vielen Dank, dann weiß ich jetzt was ich ändern muss.

Gruß
5624
Beiträge: 729
Registriert: 14 Mär 2012, 12:36

Re: DECT: Info verpasste Anrufe

Beitrag von 5624 »

Viel Erfolg bei der MT-Beschaffung.

Gigaset ist gerade der Inbegriff von "nicht lieferbar". Mobilteile haben gerade Lieferzeiten von Wochen, Basen sogar von Jahren (einer unserer Lieferanten listet Januar 2023 als Lieferdatum, die anderen haben die gar nicht mehr gelistet).

Bei anderen IP-DECT-Systemen sieht es aber nicht anders aus.
LCS NC/WLAN
bernd00
Beiträge: 6
Registriert: 27 Aug 2021, 08:04

Re: DECT: Info verpasste Anrufe

Beitrag von bernd00 »

Ohje, danke für die Info. Ich hoffe es gibt noch etwas zu bekommen. Momentan ist einiges schwierig zu bekommen oder sehr teuer.

Gruß
COMCARGRU
Beiträge: 1158
Registriert: 10 Nov 2004, 17:56
Wohnort: Hessen

Re: DECT: Info verpasste Anrufe

Beitrag von COMCARGRU »

Apropos Gigaset...



Ich weiß ja nicht wieweit DECT-Telefonie und Android-Smartphones bei Gigaset zusammen hängen? Die selbe Firma ist ja wohl doch?


Insofern - gedenk dieses schlicht katastrophalen und völlig inakzeptablen Verhaltens des Unternehmens Gigaseit in dieser Sache hier:


https://www.borncity.com/blog/2021/07/2 ... artphones/


+ die Links am Ende des Artikels


ist Gigaset bei mir fürs erste komplett untendurch. Die Sache mit dem 110 und 112 Desaster bei den DX600 Stationen empfand ich schon als indiskutabel - diese Android-Sache war dann der endgültige Sargnagel...
Wann zum Teufel werden ALLE PCs grundsätzlich nur noch mit Hardware RAID 1 ausgestattet???
5624
Beiträge: 729
Registriert: 14 Mär 2012, 12:36

Re: DECT: Info verpasste Anrufe

Beitrag von 5624 »

Die Teile für die Android-Telefone werden in Fernost vorgefertigt. Wenn es überhaupt noch so ist, werden hier nur drei Teile zusammengesteckt und das Ding kommt in den Karton. Durch den letzten Produktionsschritt darf man es jedoch Made in Germany nennen, für den Kurs, für den die Geräte gehandelt werden, wäre das aber nicht ansatzweise möglich. Bei der Bekanntgabe des ersten Geräts gab es auch ein Video davon, wie in Bocholt die drei Teile zusammengesteckt werden und es wurde offen kommuniziert, dass fertige Baugruppen bezogen werden.

Ist kein Problem, mit Gigaset alleine unterwegs ist, gab da auch schon bekanntere Hersteller von Android-Geräten, die davon betroffen waren.
LCS NC/WLAN
COMCARGRU
Beiträge: 1158
Registriert: 10 Nov 2004, 17:56
Wohnort: Hessen

Re: DECT: Info verpasste Anrufe

Beitrag von COMCARGRU »

5624 hat geschrieben: 27 Aug 2021, 21:25 Ist kein Problem, mit Gigaset alleine unterwegs ist, gab da auch schon bekanntere Hersteller von Android-Geräten, die davon betroffen waren.

Es geht doch nicht darum, dass Gigaset hier nur drei Teile zusammensteckt, sondern darum wie Gigaset mit dem Problem als solchem umgangenen ist!
Wann zum Teufel werden ALLE PCs grundsätzlich nur noch mit Hardware RAID 1 ausgestattet???
5624
Beiträge: 729
Registriert: 14 Mär 2012, 12:36

Re: DECT: Info verpasste Anrufe

Beitrag von 5624 »

Sei froh, dass Gigaset überhaupt irgendwas gemacht hat, wenn auch nicht zu deiner Zufriedenheit.

Hättest du das gleiche Gerät beim Chinesen gekauft, wäre der einfach abgetaucht, hätte einen Strich in seinem Namen geändert und weitergemacht.

Des Weiteren: Wer Gigaset-Mobiltelefone kauft, ist selbst Schuld. Siemens hat es damals schon nicht auf die Reihe bekommen, BenQ hat es vor die Wand gefahren, also warum sollte eine andere Siemens-Ausgründung es besser können? Auch wenn nicht mehr Siemens draufsteht, ist noch immer Siemens drin, was man alleine schon an den Artikelnummern sieht, also kann man auch nur das erwarten.
Ich bau Siemens-Telefonanlagen (heute Unify/Atos), ich kann Siemens-Alarmanlagen bauen (heute Vanderbilt), ich habe zum Teil Siemens-Computer im Einsatz (heute Fujitsu/Lenovo). Alles Rotze, aber trotzdem hat man zum Teil keine Wahl, weil die Rotze noch immer besser ist, als was andere liefern und mit jedem Weiterverkauf wird es schlechter, egal ob die Technik oder das Management.

PS: Mein letztes Fujitsu-Notebook wurde von einem Unify-Telefonhörer getötet. Wie Kain und Abel.
LCS NC/WLAN
COMCARGRU
Beiträge: 1158
Registriert: 10 Nov 2004, 17:56
Wohnort: Hessen

Re: DECT: Info verpasste Anrufe

Beitrag von COMCARGRU »

Nur um das klar zu stellen - Ich habe kein Gigaset Mobiltelefon (aka Smartphone) - aber ich habe den Vorfall zur Kenntnis genommen und mir die Frage gestellt was dann wohl los ist, wenn da mal Probleme beim DECT Zeuch auftreten - Inwieweit hat z.B. Lancom die Firmware der 510 Pro alleine im Griff?


Und nein - wenn alle immer alles akzeptieren, weil sie es angeblich nicht ändern können, ja dann ändert sich auch nichts...


Und bevor Fragen kommen - derzeit ein Japan Android ohne(!) aktiviertes Google Konto und als nächstes ein Japan Android das auf Sailfish umgeflasht wird...
Wann zum Teufel werden ALLE PCs grundsätzlich nur noch mit Hardware RAID 1 ausgestattet???
bernd00
Beiträge: 6
Registriert: 27 Aug 2021, 08:04

Re: DECT: Info verpasste Anrufe

Beitrag von bernd00 »

5624 hat geschrieben: 27 Aug 2021, 09:37 Das Problem liegt an deiner Basis-Mobilteil-Kombination.

Sowohl die elmeg-Basis, die du hast, als auch die identische LANCOM-Basis sind eine Gigaset N510 IP Pro. Dieses Pro am Ende ist wichtig, da alle Basen mit diesem Zusatz ein verändertes Protokoll zwischen Basis und Mobilteil nutzen.
Eine der Funktionen, die mit einem non-Pro-Mobilteil nicht an einer Pro-Basis genutzt werden kann, sind die Anruflisten.

Du benötigst also ein Pro-Handset.

Hier findest du eine Liste mit den genauen Unterschieden.

https://teamwork.gigaset.com/gigawiki/d ... et+support

Grundlegend ist die Hardware die Gleiche. Ich habe hier ein paar Unify Open Scape DECT Phone S5 liegen, die identisch zu den Gigaset S650H Pro sind (wir haben damals beim Systemwechsel von TDM zu IP die Gigaset- statt der Unify-Basen genommen) und haben einfach die neuen MT in die alten Ladeschalen gepackt. Der Unterschied liegt einfach darin, wie sich die MT identifizieren. Ein S650H wird aber auch nicht als S5 von der OSBiz/FX erkannt. Wirtschaftliche Entscheidungen ...
Moin zusammen.
Ich habe jetzt die Gigaset R650H Pro gekauft und wollte die Mobilteile austauschen. Leider bleiben die Anruflisten weiter ohne Funktion. Im Dect150 habe ich unter Nachrichten geprüft und alle Optionen sind aktiviert: Entgangene Anrufe, Entgangene Termine, E-Mail und Netzanrufbeantworter. Habe die Optionen deaktiviert und wieder aktiviert. Auch bei den Rufnummern ist für alle das Zählen der entgangenen Anrufe aktiviert.

Wenn es klingelt wird danach kein entgangener Anruf angezeigt. Es gibt auch keine Liste angenommene Rufnummern usw. Es ist wie mit den anderen Gigasets die vorher angemeldet waren.

Gibt es noch etwas am Lancom einzustellen? Oder habt ihr noch ein Tipp was ich an dem Dect150 noch einstellen/aktivieren kann? Wirklich viele Einstellungsmöglichkeiten gibt es nicht.

Besten Dank im Voraus.

Grüße
Bernd
bernd00
Beiträge: 6
Registriert: 27 Aug 2021, 08:04

Re: DECT: Info verpasste Anrufe

Beitrag von bernd00 »

5624 hat geschrieben: 27 Aug 2021, 09:37 Sowohl die elmeg-Basis, die du hast, als auch die identische LANCOM-Basis sind eine Gigaset N510 IP Pro. Dieses Pro am Ende ist wichtig, da alle Basen mit diesem Zusatz ein verändertes Protokoll zwischen Basis und Mobilteil nutzen.
Eine der Funktionen, die mit einem non-Pro-Mobilteil nicht an einer Pro-Basis genutzt werden kann, sind die Anruflisten.
Moin zusammen,

ich habe jetzt herausfinden können, dass die Elmeg DECT150 Basis kein identischer Gigaset N510 IP Pro ist. Die Anruflisten können nur mit Elmeg-Geräten verwendet werden. Alle anderen können nur den Standard. Egal ob Gigaset Pro oder nicht.
sieher hier: https://telekomhilft.telekom.de/t5/Fest ... -p/4080005
Lässt sich auch in anderen Boards finden, ich bin nicht der einzige der das Problem mit dem DECT150 hat. Ich dachte nur es wäre eher der Lancom der das Problem verursacht.

Funktionierende Modelle sind z. B. Elmeg D151R, D131 und D141.
Auf allen Elmeg-Geräten steht auch "Gigaset" drauf, ich schätze die haben eine andere Firmware. Das D151R sieht verdächt dem R650H Pro ähnlich, aber das R650H Pro klappt definitiv nicht.

Vielleicht teste ich eins von denen, aber erstmal waren die Pro-Geräte eine totale Fehlanschaffung. Vielleicht ist es einfach den DECT150 gegen eine N510 IP Pro zu tauschen.
bernd00
Beiträge: 6
Registriert: 27 Aug 2021, 08:04

Re: DECT: Info verpasste Anrufe

Beitrag von bernd00 »

Moin zusammen,

um das Thema abzuschließen, was auch eigentlich nichts im Lancom-Forum zu suchen hat, aber falls jemand darauf stößt, hier meine Lösung:
Ich habe nun den Elmeg Dect150 durch ein Gigaset N510 IP Pro getauscht. Mit den Pro-Geräten funktionieren nun die Anruflisten, mit dem normalen Geräten wie erwartet natürlich nicht.

Rein optisch und vom Menü sehe ich bei beiden keinen Unterschied. Außer, dass auf dem einen Elmeg und auf dem anderen Gigaset steht. Auch das Menü, die Optionen, alles identisch. Trotzdem scheint Elmeg etwas an der Software verändert haben, sonst würden die Pro-Geräte die ich habe auch funktionieren.

Trotzdem besten Dank für die Info :). Sonst hätte ich noch ewig gedacht, dass der Lancom das Problem ist.

Grüße
Antworten

Zurück zu „Fragen zu LANCOM Systems VoIP Router“