Lancom 1790VA mit S0 Bus und Super-Vectoring Support = Lancom 1793VA ?

Forum zur aktuellen LANCOM Router Serie: LANCOM 1781A, LANCOM 1781AW, LANCOM 1781EW, LANCOM 1781EF, LANCOM 1631E, LANCOM 831A und VPN Gateways: LC-9100 VPN, LC-7100 VPN, LC-8011 VPN, LC-7111 VPN und LC-7011 VPN

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
Kevin21
Beiträge: 16
Registriert: 02 Apr 2017, 12:15
Kontaktdaten:

Lancom 1790VA mit S0 Bus und Super-Vectoring Support = Lancom 1793VA ?

Beitrag von Kevin21 » 09 Mär 2019, 10:48

Moin zusammen,

an sich nur ne kurze Frage. Bislang nutze ich einen 1781VA (hängt derzeit an nem 100MBit Anschluss der DT) samt WLC Basic Option an welchem noch ne alte Eumex 100 per S0 Bus angeschlossen ist.
Nachdem der 1781VA kein Super-Vectoring kann, bin ich aktuell auf der Suche nach nem Nachfolger. 1790VA kann zwar Super-Vectoring, hat aber kein S0 Bus.
Kommt für die 178x Reihe zufällig noch ein Modell in den nächsten Wochen/Monaten oder müsste ich auf erwähnten 1793VA umsteigen?

VG
Kevin

Dr.Einstein
Beiträge: 1966
Registriert: 12 Jan 2010, 15:10
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lancom 1790VA mit S0 Bus und Super-Vectoring Support = Lancom 1793VA ?

Beitrag von Dr.Einstein » 09 Mär 2019, 13:26

Hallo Kevin,

so wie ich das auf der Roadshow verstanden habe, wird es keinen 1791Vxyz geben, genauso wenig wie den 1794xyz. Hintergrund ist wohl das sterbende ISDN. Wer explizit S0 benötigt, dem bleibt "nur" die 1793er Serie. Aus meiner Sicht ist die Entscheidung nachvollziehbar. Immerhin bekommt man auch fast keine ISDN Endgeräte mehr zu kaufen.

Gruß Dr.Einstein

Kevin21
Beiträge: 16
Registriert: 02 Apr 2017, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Lancom 1790VA mit S0 Bus und Super-Vectoring Support = Lancom 1793VA ?

Beitrag von Kevin21 » 09 Mär 2019, 14:40

Okay, danke dir. Hab den 1793VA soeben bestellt, samt WLC Option :)

Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4563
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Lancom 1790VA mit S0 Bus und Super-Vectoring Support = Lancom 1793VA ?

Beitrag von Jirka » 10 Mär 2019, 18:02

Hallo zusammen,

ist eigentlich schade um die ISDN-Buchse, da konnte man immer schön dran erkennen, ob das Gerät ordentlich konfiguriert wurde. Wenn die entsprechende LED rot leuchtete, konnte man davon ausgehen, dass da Anfänger am Werk waren. Ich war letzte Woche gerade in einer Firma unterwegs, da ging ich so im Bürotrakt im Flur lang und da stand die Tür zum Serverraum offen, da stach mir die rote LED gleich ins Auge. Da war mir schon alles klar...
Das bedeutet aber auch, dass ich ganz klar Dr. Einsteins Meinung bin, die Buchse wird in sehr vielen Fällen, gerade an kleineren Standorten, nicht mehr benötigt. Ich hätte mir ja als Ersatz eine PoE-Ethernetbuchse gewünscht, so dass man an den LANCOM-Router eins fix drei ein PoE-Gerät anschließen kann, also ein IP-Telefon bzw. das LANCOM DECT 510 IP. Na ja, aber das ergibt auch nur an Außendienstmitarbeiter-Standorten Sinn, so viele sind das dann auch wieder nicht, hatte nur gerade eine Handvoll, wo das schön gewesen wäre.
Was dabei aber zumindest erwähnenswert ist: Die USB-Buchse ist auch weg. Gut, die wurde vermutlich noch weniger verwendet. Aber wer sie braucht und den LANCOM nach der Preisliste bestellt, wo drinsteht, dass das Ding USB hat, der hat halt Pech gehabt - das ist neulich einem Systemhaus passiert.

Viele Grüße,
Jirka
14 Jahre LANCOM-Forum — 14 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

Kevin21
Beiträge: 16
Registriert: 02 Apr 2017, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Lancom 1790VA mit S0 Bus und Super-Vectoring Support = Lancom 1793VA ?

Beitrag von Kevin21 » 11 Mär 2019, 18:55

Jirka hat geschrieben:
10 Mär 2019, 18:02
Was dabei aber zumindest erwähnenswert ist: Die USB-Buchse ist auch weg. Gut, die wurde vermutlich noch weniger verwendet. Aber wer sie braucht und den LANCOM nach der Preisliste bestellt, wo drinsteht, dass das Ding USB hat, der hat halt Pech gehabt - das ist neulich einem Systemhaus passiert.
Echt jetz?

Dann sollte man das Produktblatt https://www.lancom-systems.de/fileadmin ... 3VA_DE.pdf aber auch mal ändern.
Hab darüber neulich mal paar APs per WLC geflashed, da ich kein Webserver hinstellen wollte, der nur alle paar Monate gebraucht wird.

Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4563
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Lancom 1790VA mit S0 Bus und Super-Vectoring Support = Lancom 1793VA ?

Beitrag von Jirka » 12 Mär 2019, 00:06

Es ging ja hier um die fehlende ISDN-Buchse beim 1790VA und nicht beim 1793VA. Die letzte Ziffer in der Gerätebezeichnung gibt übrigens die Anzahl der ISDN-Port an, z. B. 0, 1, 2 und 4. Wenn die Ziffer 3 ist, bedeutet es eine Kombination aus ISDN und analogen Anschlüssen, d. h. bisher 2 ISDN-Ports und 2 Analog-Ports: Da ein Analog-Port im Gegensatz zu einem ISDN-Port nur die Hälfte an Sprachkanälen kann, zählt jeder Analog-Port also nur halb, macht also 2 + 1/2 + 1/2 = 3. Allerdings gibt es hier auch wieder eine Ausnahme, die neuen Geräte (1793) haben 4 Analog-Ports, die allerdings in Sparschaltung kombiniert sind. Deswegen und aus Marketing-Gründen bleibt es da bei der 3. Insofern sieht man die Anzahl der ISDN-Ports also schon an der Gerätebezeichnung, ein 1790VA hat also keine...
Eine USB-Buchse haben sie aber beide noch. Der Fall, wo das bei mir hier auftrat, war ein 1790VA-4G, da steht in der Preisliste USB und der Vorgänger hatte das ja auch noch, aber der 1790VA-4G hat eben keine mehr. Der 1790VA ohne 4G hat sie aber noch, das war mir jetzt auch Anhieb auch nicht so klar.
14 Jahre LANCOM-Forum — 14 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

Kevin21
Beiträge: 16
Registriert: 02 Apr 2017, 12:15
Kontaktdaten:

Re: Lancom 1790VA mit S0 Bus und Super-Vectoring Support = Lancom 1793VA ?

Beitrag von Kevin21 » 12 Mär 2019, 18:16

Ah okay, danke dir für die Erläuterung.

Wär jetzt zumindest bei mir nichts dramatisches, da ich die wenigen APs auch manuell flashen könnte, wenn's sein muss.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „aktuelle LANCOM Router Serie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste