Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Forum zur aktuellen LANCOM Router Serie: LANCOM 1781A, LANCOM 1781AW, LANCOM 1781EW, LANCOM 1781EF, LANCOM 1631E, LANCOM 831A und VPN Gateways: LC-9100 VPN, LC-7100 VPN, LC-8011 VPN, LC-7111 VPN und LC-7011 VPN

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

plumpsack
Beiträge: 84
Registriert: 15 Feb 2018, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von plumpsack » 15 Jul 2019, 23:31

hyperjojo hat geschrieben:
14 Jul 2019, 11:00
Zur Frage, warum eine 10.12 RU12 nicht mehr veröffentlicht wurde: Die Telekom entscheidet sich immer für eine Version, welche sie aktuell auf den Routern betreiben möchte.
Ich aber nicht!
:evil:

Es geht nicht darum aus einem 883+ (883plus) einen 1793VAW zu machen.

Ebenso geht es nicht darum aus einem R883VAW einen 1783VAW,
noch aus einem 883VOIP einen 1783VAW zu machen.

Es geht darum, für Kunden die nicht mehr bei der Deutschen Telekom Kunde sind, ihre Router "frei" und damit frei zugängliche Firmware zu benutzen.

Ähnlich wie früher mit den Mobiltelefonen die ein SIM- oder NET-Lock hatten.

Worin unterscheiden sich, ausser vom "easy-support", denn die R883VAW vom 883VOIP?

Vom CAPI, den ich eh nachladen kann?

Nein, vom Support-Level.

Die Kiste ist bezahlt und abgeschrieben.

Von wegen der R883VAW wäre billiger wie der 883VOIP.

Der R883VAW kam 520 Euronen und der 883VOIP 460 Euronen.

Zum Thema de-Branding R883VAW zum 883VOIP:

unter

Code: Alles auswählen

https://www2.lancom.de/kb.nsf/1276/1D6FD4F17D8F1BDBC12583A7003AAEBA?OpenDocument
hatte ich "gedacht", huch, ist ja so einfach wie bei den Routern aus Berlin.

Ist es wohl doch nicht.

Als root in der Konsole:

Code: Alles auswählen

printenv

Code: Alles auswählen

__DEVICE_URL=LANCOM+R883VAW+%28over+ISDN%29
__BLDDEVICE=r883vaw
__DEVICE=LANCOM R883VAW (over ISDN)
möchte ich in

Code: Alles auswählen

__DEVICE_URL LANCOM+883+VoIP+%28over+ISDN%29
__BLDDEVICE lc883
__DEVICE "LANCOM 883 VoIP (over ISDN)"
ändern.

Code: Alles auswählen

unsetenv __DEVICE_URL
unsetenv __BLDDEVICE
unsetenv __DEVICE
funktioniert nicht wie unter

Code: Alles auswählen

https://www2.lancom.de/kb.nsf/1276/1D6FD4F17D8F1BDBC12583A7003AAEBA?OpenDocument
beschrieben.

Folgendes funktioniert:

Code: Alles auswählen

setenv __DEVICE_URL LANCOM+883+VoIP+%28over+ISDN%29
setenv __BLDDEVICE lc883
setenv __DEVICE "LANCOM 883 VoIP (over ISDN)"
unter

Code: Alles auswählen

printenv
sind die Einträge jetzt doppelt zu sehen.

Code: Alles auswählen

__DEVICE_URL LANCOM+883+VoIP+%28over+ISDN%29
__BLDDEVICE lc883
__DEVICE "LANCOM 883 VoIP (over ISDN)"
__DEVICE_URL=LANCOM+R883VAW+%28over+ISDN%29
__BLDDEVICE=r883vaw
__DEVICE=LANCOM R883VAW (over ISDN)

Ein Upload der Firmware LC-883-VoIP-10.20.0482-RU7.upx sowie der Firmware LC-883-VoIP-10.30.0167-RU1.upx brach am Ende mit der Meldung

Code: Alles auswählen

Upload failed
Error info 1	[0002]
Error info 2	LANCOM 883 VoIP (over [POTS;ISDN])
ab.

Was habe ich denn da jetzt übersehen?
:G)

PS: ich könnte den R883VAW mit Sicherheit noch für 150-200 Euronen, z.B. in der Bucht, verkaufen aber das will ich eigentlich gar nicht.

Benutzeravatar
alf29
Moderator
Moderator
Beiträge: 6020
Registriert: 07 Nov 2004, 20:33
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von alf29 » 15 Jul 2019, 23:49

Moin,
Was habe ich denn da jetzt übersehen?
Ganz einfach: daß es so nicht geht. Punkt. Du hast ein Telekom-Gerät und durch Umsetzen von irgendwelchen Environment-Variablen machst Du daraus kein LANCOM-Gerät. Die "Telekom-Taufung" steht an diversen Stellen in Firmware, Bootlader und Taufdaten, und nein, Dir wird hier niemand verraten, wie man sie ändert.

Die von Dir genannten Environment-Variablen sind hart ins Gerät eingebaute Variablen und dazu gedacht, von Skripten genutzt zu werden, die auf verschiedenen Geräten laufen können. Daß man sich parallel benutzerdefinierte Variablen gleichen Namens anlegen kann, sollte nicht sein und ich werde mir das nach meinem Urlaub anschauen. Helfen tut Dir das bei Deinen Versuchen, eine andere Firmware ins Gerät zu bekommen, so oder so nicht, der Upload-Prozeß orientiert sich nicht an diesen Variablen.
PS: ich könnte den R883VAW mit Sicherheit noch für 150-200 Euronen, z.B. in der Bucht, verkaufen aber das will ich eigentlich gar nicht.
Das wäre vermutlich der sinnvollste Ansatz, wenn Du statt des Telekom - ein LANCOM-Gerät haben willst - außer Du bist ein richtig guter Reverse Engineer...

Viele Grüße

Alfred
“There is no death, there is just a change of our cosmic address."
-- Edgar Froese, 1944 - 2015

Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4491
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von Jirka » 16 Jul 2019, 02:55

Hallo Georg,
MoinMoin hat geschrieben:
10 Jul 2019, 15:40
die Firmware wird zuerst gebaut, dann getestet und dann mit dem RU7-Tag versehen.
manchmal wird letzteres aber auch vergessen:

Code: Alles auswählen

DEVICE:                LANCOM L-452agn dual Wireless
HW-RELEASE:            B
SERIAL-NUMBER:         4003230618100009
MAC-ADDRESS:           00a0571fb82d
IP-ADDRESS:            0.0.0.0
IP-NETMASK:            255.255.255.0
INTRANET-ADDRESS:      0.0.0.0
INTRANETMASK:          0.0.0.0
VERSION:               10.20.0482 / 17.06.2019
VERSION-GIT:           cfb32044346524c0c728172de2674da8d3bdad15

Code: Alles auswählen

07/15/2019 09:41:14  System boot after power on

DEVICE:                LANCOM L-452agn dual Wireless
HW-RELEASE:            B
VERSION:               10.20.0455RU6 / 29.04.2019

****

07/15/2019 09:50:42  System boot after firmware upload

DEVICE:                LANCOM L-452agn dual Wireless
HW-RELEASE:            B
VERSION:               10.20.0482 / 17.06.2019
Der L-452 ist nur ein Beispiel, was mir heute begegnet ist, bei allen anderen Geräten ist es das Gleiche. Die Firmware habe ich vom FTP bezogen und sie war mit RU7 im Dateinamen.

Hallo Alfred,
alf29 hat geschrieben:
15 Jul 2019, 23:49
Daß man sich parallel benutzerdefinierte Variablen gleichen Namens anlegen kann, sollte nicht sein und ich werde mir das nach meinem Urlaub anschauen.
Das ist works as designed und ein Feature, um falsche derartige Werte zu überschreiben. Ich würde darum bitten, das unverändert zu lassen. Beispiel:

Code: Alles auswählen

Using username "root".
Authenticating with public key "LANCOM_SSH_rsa-key_4096"


#
| LANCOM 7100+ VPN
| Ver. 10.20.0517 / 03.07.2019
| SN.  4003732918100077
| Copyright (c) LANCOM Systems

CC-RIS-HGW, Connection No.: 002 (LAN)


root@CC-RIS-HGW:/
> print
__BLDDEVICE=lc7100_plus
__DEVICE_URL=LANCOM+7100%2B+VPN
__SYSNAME_URL=CC-RIS-HGW
__BLDDEVICE=lc9100plus
__DEVICE=LANCOM 7100+ VPN
__FWBUILD=0517
__FWVERSION=10.20
__LDRBUILD=0000
__LDRVERSION=4.21
__MACADDRESS=00a0571f1e29
__SERIALNO=4003732918100077
__SYSNAME=CC-RIS-HGW
__BOOTCAUSE=firmware upload

root@CC-RIS-HGW:/
>
alf29 hat geschrieben:
15 Jul 2019, 23:49
außer Du bist ein richtig guter Reverse Engineer...
Bist Du Dir da sicher?

Viele Grüße,
Jirka
14 Jahre LANCOM-Forum — 14 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

Benutzeravatar
alf29
Moderator
Moderator
Beiträge: 6020
Registriert: 07 Nov 2004, 20:33
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von alf29 » 16 Jul 2019, 08:11

Das ist works as designed und ein Feature, um falsche derartige Werte zu überschreiben. Ich würde darum bitten, das unverändert zu lassen. Beispiel:
Daß die Variablen einfach so doppelt angezeigt werden, das sehe ich als Fehler. Ob eine benutzerdefinierte Variable eine vordefinierte überschreiben darf oder nicht, darüber kann man reden.

Übrigens: Was ist denn bitte in Deinem Sinne "falsch"?
Bist Du Dir da sicher?
Also die letzten Versuche, wo Leute eine LANCOM-Firmware in ein OEM-Gerät geladen haben, sind schon ziemlich lange her, das waren die 1stWAVE/Siemens-Varianten vom IL-11, und da auch nur, weil es noch einfach so ging. Inzwischen geht das nicht mehr so einfach, jemand müßte Reverse Engineering des Upload-Prozesses betreiben - oder er/sie hat internes Wissen...

Viele Grüße

Alfred
“There is no death, there is just a change of our cosmic address."
-- Edgar Froese, 1944 - 2015

Benutzeravatar
fildercom
Beiträge: 897
Registriert: 23 Jul 2007, 19:50
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von fildercom » 16 Jul 2019, 08:52

Jirka hat geschrieben:
16 Jul 2019, 02:55
Der L-452 ist nur ein Beispiel, was mir heute begegnet ist, bei allen anderen Geräten ist es das Gleiche. Die Firmware habe ich vom FTP bezogen und sie war mit RU7 im Dateinamen.
Das ist zwar off-topic, aber bei mir fehlt der RU7-Tag auch bei allen Geräten, im Dateinamen ist er enthalten. Zudem ist beim LANmonitor 10.30 RU1 auf dem FTP keine digitale Signatur vorhanden, weshalb Windows vor Software aus einer "unbekannten Quelle" warnt.
Router: 1900EF (Unitymedia DOCSIS); 2 x 1781VA (Telekom VDSL & ADSL2+);
Wireless: WLC-4006+; 4 x L-452agn dual Wireless;
Switches: 2 x GS-2326; GS-2310P; 3 x GS-1108; 2 x Juniper EX2300-C-12P; Juniper EX2300-24P; 3 x Ubiquiti ES-16-XG

Benutzeravatar
Pothos
Moderator
Moderator
Beiträge: 336
Registriert: 09 Feb 2012, 11:26
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von Pothos » 16 Jul 2019, 12:01

fildercom hat geschrieben:
16 Jul 2019, 08:52
Jirka hat geschrieben:
16 Jul 2019, 02:55
Der L-452 ist nur ein Beispiel, was mir heute begegnet ist, bei allen anderen Geräten ist es das Gleiche. Die Firmware habe ich vom FTP bezogen und sie war mit RU7 im Dateinamen.
Das ist zwar off-topic, aber bei mir fehlt der RU7-Tag auch bei allen Geräten, im Dateinamen ist er enthalten. Zudem ist beim LANmonitor 10.30 RU1 auf dem FTP keine digitale Signatur vorhanden, weshalb Windows vor Software aus einer "unbekannten Quelle" warnt.
Sowohl LANmonitor, als auch die Firmwaren sind jetzt auf dem FTP ausgetauscht.
Gruß
Pothos

Benutzeravatar
Jirka
Beiträge: 4491
Registriert: 03 Jan 2005, 14:39
Wohnort: Ex-OPAL-Gebiet
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von Jirka » 16 Jul 2019, 12:37

alf29 hat geschrieben:
16 Jul 2019, 08:11
Daß die Variablen einfach so doppelt angezeigt werden, das sehe ich als Fehler.
Für mich ist es eine Anzeige, wie das Gerät die Variable defaultmäßig vorbelegt (hatte) und womit ich sie überschrieben habe. Ich gebe zu, normal ist, dass der ursprüngliche Wert verschwindet. Aber wenn man weiß, dass es nicht so ist, dann gewöhnt man sich an diesen Deiner Meinung nach "Fehler" und empfindet es nicht als Fehler, man weiß ja, wie das Gerät arbeitet und tickt.
alf29 hat geschrieben:
16 Jul 2019, 08:11
Übrigens: Was ist denn bitte in Deinem Sinne "falsch"?
Das ist das Problem. Es ist aus LANCOM-Sicht nicht falsch, aber wiederum auch nicht richtig. Man kann sich also streiten, ob es falsch ist oder nicht:
Wir haben einen LANCOM 7100+ (das sieht man ja nach dem einloggen).
Print gibt aber u. a. aus: __BLDDEVICE=lc9100plus.
Da dies der einzig sinnvolle Wert ist (also ohne Leerzeichen und Sonderzeichen), mit dem ich den Gerätetyp eindeutig identifizieren kann, nutze ich ihn für meine automatischen Firmware-Updates - das Gerät lädt die für sich passende Firmware. Nur ein 7100+ mag ein kastrierter 9100+ sein (obwohl das nicht ganz stimmt, das war nur beim 7100 so, der nur weniger RAM und CPU-Takt hatte als der 9100), eine Firmware vom 9100+ akzeptiert er nicht. Für mich ist damit die Variable __BLDDEVICE falsch oder unpassend gesetzt und ich überschreibe sie (und das klappt auch wunderbar, das Gerät verwendet dann den ersten gefundenen Eintrag).
alf29 hat geschrieben:
16 Jul 2019, 08:11
Also die letzten Versuche, wo Leute eine LANCOM-Firmware in ein OEM-Gerät geladen haben, sind schon ziemlich lange her, das waren die 1stWAVE/Siemens-Varianten vom IL-11, und da auch nur, weil es noch einfach so ging. Inzwischen geht das nicht mehr so einfach, jemand müßte Reverse Engineering des Upload-Prozesses betreiben - oder er/sie hat internes Wissen...
Na ja, ich glaube Du weißt auch nicht alles. Und LANCOM wollte es ja auch gar nicht wissen. Man ist der Meinung das ist sicher und dann ist das so. Ist ja mit der Cloud das Gleiche. Überall steht sie ist sicher, dabei sind die Passwörter der LANCOM-Konfig nur soweit sicher, dass Du sie auch auf die Geräteunterseite schreiben könntest.
fildercom hat geschrieben:
16 Jul 2019, 08:52
Das ist zwar off-topic, aber bei mir fehlt der RU7-Tag auch bei allen Geräten
Wieso ist das off-topic? Wenn Georg hier schreibt, wie es normal sein sollte und dem ist nicht so, wird man ja wohl die Sache ausdiskutieren dürfen (also danke auch für Dein Posting). Da würde ich eher sagen, dass der gesamte restliche Thread off-topic ist, denn dass die Firmware-Politik bei Telekom-Geräten eine andere ist, das ist seit mind. 5..6 Jahren bekannt und hier im Forum schon x-mal zur Sprache gekommen. Wer sich also auskennt, weiß, worauf er sich einlässt, wenn er so ein Gerät kauft. Und wie Plumpsack hier im Forum rumdiskutiert scheinen einige Leute auch schon wieder vergessen zu haben - ich habe es nicht. Gelesen habe ich den Thread überhaupt nur, weil ich gesehen habe, dass Alfred hier was geschrieben hat und mein Zug ausgefallen war...

Viele Grüße,
Jirka
14 Jahre LANCOM-Forum — 14 Jahre Kompetenz in Sachen LANCOM.

Benutzeravatar
fildercom
Beiträge: 897
Registriert: 23 Jul 2007, 19:50
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von fildercom » 16 Jul 2019, 19:54

Pothos hat geschrieben:
16 Jul 2019, 12:01
Sowohl LANmonitor, als auch die Firmwaren sind jetzt auf dem FTP ausgetauscht.
Danke!

EDIT:
Ich habe die aktualisierten Versionen installiert. Somit kann ich bestätigen, dass beide "Schönheitsfehler" damit behoben sind: Die 10.20.0482 hat ihr RU7-Tag begkommen, der LANmonitor 10.30 RU1 hat seine digitale Signatur bekommen und Windows meckert nicht mehr.

@ Pothos:
Irgendwie erinnert mich dein Avatar an das Logo eines anderen Herstellers.
Router: 1900EF (Unitymedia DOCSIS); 2 x 1781VA (Telekom VDSL & ADSL2+);
Wireless: WLC-4006+; 4 x L-452agn dual Wireless;
Switches: 2 x GS-2326; GS-2310P; 3 x GS-1108; 2 x Juniper EX2300-C-12P; Juniper EX2300-24P; 3 x Ubiquiti ES-16-XG

plumpsack
Beiträge: 84
Registriert: 15 Feb 2018, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von plumpsack » 19 Jul 2019, 19:00

alf29 hat geschrieben:
15 Jul 2019, 23:49
Das wäre vermutlich der sinnvollste Ansatz, wenn Du statt des Telekom - ein LANCOM-Gerät haben willst - außer Du bist ein richtig guter Reverse Engineer...
Hallo,
ich habe doch schon einen LC-883VOIP als Reserve zum LC-R883VAW.
Ich wollte doch nur einen gleichen Firmware-Stand haben.

Wo du mir schon gerade den Tipp mit dem "reverse engineering" gegeben hattest.
Ich habe da nur Grundkentnisse.

Aber bei einem einfachen Vergleich (diff) der Firmware sind mir schon "Sprünge" aufgefallen.

Nachdem ich mir dann "binwalk" installiert hatte waren diese Sprünge verständlich.

Die Geräte sind u.A. unterschiedlich partitioniert.

Das machen u.A. auch Handy-Hersteller, um zu verschleiern das es sich um ein und das selbe Gerät handelt.

Hmmm, so tief wollte ich eigentlich gar nicht in die Materie eintauchen ...
:roll:

Mit den Befehlen kann das eigentlich jeder nachvollziehen:

Code: Alles auswählen

binwalk LC-1783VAW-10.20.0482-RU7.upx > 1783VAW.txt
binwalk LC-883-VoIP-10.20.0482-RU7.upx > 883VoIP.txt
binwalk LC-R883VAW-10.20.0482.upx > 883VAW.txt

Code: Alles auswählen

vimdiff 1783VAW.txt 883VoIP.txt 883VAW.txt
Wenn man die Flash-Software für die LANCOM-Router ungern rausrücken möchte, warum gibt es dann einen Software-Support für die unterschiedlichen Build-Versionen (10.12 bis 10.30) für die Telekom-Router R800A sowie R800V aber nicht für die R88x?
:shock:

Benutzeravatar
hyperjojo
Beiträge: 572
Registriert: 26 Jul 2009, 02:26
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von hyperjojo » 20 Jul 2019, 07:08

hi,
plumpsack hat geschrieben:
19 Jul 2019, 19:00
Wenn man die Flash-Software für die LANCOM-Router ungern rausrücken möchte, warum gibt es dann einen Software-Support für die unterschiedlichen Build-Versionen (10.12 bis 10.30) für die Telekom-Router R800A sowie R800V aber nicht für die R88x?
weil die R800x Geräte auf den Markt kamen, als es noch kein GK-Testcenter bei der Telekom gab.
Gruß hyperjojo

plumpsack
Beiträge: 84
Registriert: 15 Feb 2018, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von plumpsack » 18 Aug 2019, 18:30

Wo ist eigentlich die "LC-R883VAW-10.20.0302.upx" geblieben?
:G)

Ich dachte immer alle Versionen landen irgendwann in
ftp://ftp.lancom.de/LANCOM-Archive/LC-R883VAW/

Wer ist für das Archiv eigentlich verantwortlich?

plumpsack
Beiträge: 84
Registriert: 15 Feb 2018, 21:23
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von plumpsack » 09 Sep 2019, 22:25

Auch ohne Antwort auf meine vorherige Frage, der Wahnsinn geht so weiter:

Mir platzt da echt bald der Kragen!

Was für ein Mist wird da auf dem FTP-Server von Lancom betrieben?

Schon wieder unterschiedliche Versionen für einen Router, hier als Beispiel, mal ->wieder<- R800A,
heute, 09.09.2019, gesehen:

ftp://ftp.lancom.de/LANCOM-Archive/T-Bu ... LAN-R800A/

Datei:R800A-10.32.0021-Rel.upx
24544 KB 04.09.19 05:51:00 MESZ

ftp://ftp.lancom.de/T-Systems-Releases/ ... LAN-R800A/

Datei:R800A-10.32.0021-Rel.upx
12272 KB 04.09.19 05:51:00 MESZ


Das Problem hatte ich doch schon einmal mit ->undokumentierten Updates<-!

Code: Alles auswählen

https://www.lancom-forum.de/aktuelle-lancom-router-serie-f41/routing-10-12-10-20-10-30-t17601.html
Was nun, 12272 KB oder 24544 KB einspielen?
:twisted:

Benutzeravatar
Pothos
Moderator
Moderator
Beiträge: 336
Registriert: 09 Feb 2012, 11:26
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von Pothos » 10 Sep 2019, 08:25

K.a. warum du dich jetzt so aufregst. Nimm die Datei aus dem Releaseverzeichnis und gut. Bei der viel zu großen Datei wirst du feststellen, dass diese sich gar nicht einspielen lässt.
Scheinbar ist beim Upload ins Archiv für die T-Business Geräte etwas schief gegangen. Ich tausche die Dateien mal aus.
Gruß
Pothos

Benutzeravatar
daniel337PVS
Beiträge: 58
Registriert: 02 Dez 2016, 14:39
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von daniel337PVS » 11 Sep 2019, 09:33

Guten Morgen,

mal eine Frage zur Telekom-Firmware:

Im Verzeichnis ftp://ftp.lancom.de/T-Systems-Releases/LANtools/ sind jetzt die neuen LANtools (10.32) hochgeladen worden.
Wird es in absehbarer Zeit für den R884VA unter ftp://ftp.lancom.de/T-Systems-Releases/LC-R884VA/ auch die neue Version > 10.20 geben?

Gruß Daniel

Benutzeravatar
Pothos
Moderator
Moderator
Beiträge: 336
Registriert: 09 Feb 2012, 11:26
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

Re: Firmware Lancom - Telekom-Updates - Nee Näh ?

Beitrag von Pothos » 11 Sep 2019, 13:19

Die LANtools liegen da, weil der R800A und R800V diese Firmware haben. Was mit den R88x Geräten ist bzw wie da die Planung seitens der Telekom aussieht, kann ich dir nicht sagen.
Gruß
Pothos

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „aktuelle LANCOM Router Serie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste