IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Forum für allgemeinen Fragen zum Thema IPv6 mit LANCOM Routern

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Benutzeravatar
LoUiS
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 4906
Registriert: 07 Nov 2004, 18:29
Wohnort: Aix la Chapelle
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von LoUiS »

Hallo Juergen,

ich habe Dir eine PN geschrieben. ;)

Ciao
LoUiS
Dr.House hat geschrieben:Dr. House: Du bist geheilt. Steh auf und wandle.
Patient: Sind Sie geisteskrank?
Dr. House: In der Bibel sagen die Leute schlicht "Ja, Herr" und verfallen dann ins Lobpreisen.
Expalmi
Beiträge: 19
Registriert: 29 Apr 2020, 11:21
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von Expalmi »

Hallo LoUIS,

die IPV6 Verbindung steht, irgendetwas scheint aber nicht stabil zu laufen. Die WAN Verbindung bricht nicht ab, aber, ausgehende VPN Verbindungen sind ebenso wie eingehende VPN instabil.

Ich habe eine Site to Site VPN Verbindung zu einem Lancom 1906VA-4G, die permanent bestehen sollte, welche regelmäßig unterbrochen wird, manchmal jede Minute. Fehler "Poll Timeout"

Gleiches geschieht mit eingehen VPN Verbindungen, dieses werden auch nicht dauerhaft aufrechterhalten, sondern brechen ab.

Kann das mit der LCOS Anpassung zusammenhängen

Grüße
Andreas
Expalmi
Beiträge: 19
Registriert: 29 Apr 2020, 11:21
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von Expalmi »

Hallo Jürgen,

danke, dass könnte es tatsächlich sein.

Die Site to Site VPN ist in der Tat noch eine IKE1 Verbindung.

Dann werde ich diese doch löschen müssen und neu anlegen.

Ich scheue mich aber ein bisschen davor, da ich die Verbindung in der momentanen Situation, täglich benötige.

Kann man eine zweite VPN parallel anlegen und dann die alte löschen und geht das daneben?

Viele Grüße
Andreas
jueRgenB
Beiträge: 68
Registriert: 08 Apr 2019, 12:01
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von jueRgenB »

In der Verbindungsliste sind doch die Einträge für die aktiven IKEv1 VPN Verbindungen im Router zu sehen.
Die musst du nicht löschen, sondern nur inaktiv setzen.

Aber Vorsicht, man sägt sich ja den Ast ab, wenn man das Remote über VPN macht.
ggfs. vorher die Remote Administration über IPv6 aktivieren.

Wenn da was nicht läuft, hat man doch das Fallback auf die alten.
Alternativ die Config sichern (sollte man eh machen).

Ich denke aber, man kann auch beide Aktiv einrichten...
Denn die VPN Strecken sind ja erstmal nur Verbindungen, solange die Route nicht angepasst sind...

Hab das so nie gemacht, hatte immer IPv4 zwischen LANCOM <-> Sophos oder LANCOM <-> Fortinet ..
Expalmi
Beiträge: 19
Registriert: 29 Apr 2020, 11:21
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von Expalmi »

hat geklappt, danke.

Die Verbindung ist jetzt IPV6 zu IPV4 dank IKEv2 stabil.
Zuletzt geändert von Expalmi am 22 Feb 2021, 07:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
hyperjojo
Beiträge: 679
Registriert: 26 Jul 2009, 02:26
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von hyperjojo »

hallo zusammen,

für alle, die das hier im Nachgang finden und den Wechsel von IKEv1 auf IKEv2 reibungslos hinbekommen wollen, empfiehlt sich (ab LCOS 10.40) dieser KB-Artikel (Szenario 2): https://support.lancom-systems.com/know ... d=59506828

Gruß hyperjojo
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zum Thema IPv6“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast