IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Forum für allgemeinen Fragen zum Thema IPv6 mit LANCOM Routern

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Landwehr
Beiträge: 1
Registriert: 15 Nov 2020, 10:13
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von Landwehr »

Handelt es sich eigentlich um einen Privatanschluss, einen Professional-Anschluss oder einen Business-Anschluss?
jueRgenB
Beiträge: 58
Registriert: 08 Apr 2019, 12:01
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von jueRgenB »

Es handelt sich um einen Privat Anschluss (DG Home).
jueRgenB
Beiträge: 58
Registriert: 08 Apr 2019, 12:01
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von jueRgenB »

Guten Morgen,

beim Vergleich zwischen einem VDSL der Telekom und der Deutschen Glasfaser, ist mir aufgefallen das IPv6 Adressen auf dem WAN/LAN identisch sind.

Der LANCOM Router hat auf dem WAN als auch auf dem LAN Interface die gleiche Link Local IPv6 Adresse. (DG)
An dem VDSL der Telekom sind hier auf WAN/LAN Seite jeweils unterschiedliche IPv6 Adressen.

Wie kann das sein?
Ist die Link Local IPv6 Adresse nicht für das Routing wichtig?

LAN INTRANET: fe80::2a0:57ff:fe37:8f9f
WAN INTERNET: fe80::2a0:57ff:fe37:8f9f
backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 6274
Registriert: 08 Nov 2004, 21:26
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von backslash »

Hi jueRgenB,
Wie kann das sein?
weil du für die WAN-Verbindung den MAC-Adreßtyp auf "global gestellt hast
Ist die Link Local IPv6 Adresse nicht für das Routing wichtig?
nein, sie gilt nur auf dem Link und kann nicht geroutet werden. Hosts auf dem gleichen Link können sich aber über ihre linklokalen Adressen erreichen. Ein Host kann somit sein Defualt-Gateway zwar auch unter dessen linklokaler Adersse ansprechen - mehr steuert sie aber zum Routing nicht bei.

Gruß
Backslash
jueRgenB
Beiträge: 58
Registriert: 08 Apr 2019, 12:01
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von jueRgenB »

Hi,

am Donnerstag hat sich der nette Kollege vom LANCOM Support das ganze nochmal angeschaut,
aber er konnte die Ursache auch noch nicht lokalisieren.

Bei der weiteren Analyse mit pfsense / LANCOM konnte ich aber ein ähnliches (gemeinsames) Verhalten identifizieren.

Die pfsense Firewall erhält (oder nutzt) kein IPv6 solange kein IPv6 Router Advertisement erkannt wird.
Aber bei der pfsense kann man dieses Verhalten abschalten (Do not wait for RA)...

Wie oder wo kann ich im LANCOM Router das warten auf ein RA abschalten?
Der R883VAW nutzt 10.34 ..

Gruß

Jürgen
backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 6274
Registriert: 08 Nov 2004, 21:26
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von backslash »

Hi jueRgenB
Wie oder wo kann ich im LANCOM Router das warten auf ein RA abschalten
indem du am verwdeten WAN-Porfil (IPv6 -> Allgemein -> WAN-Profile) die Aurtokonfig abschaltest. Dann mußt du aber zwingend DHCP-Client einschalten und sowohl IP-Adresse als auch Prefix zuweisen lassen...

Gruß
Backslash
jueRgenB
Beiträge: 58
Registriert: 08 Apr 2019, 12:01
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von jueRgenB »

Danke,

den DHCP-Client muss ich ja IMMER einschalten, da sonst gar nix geht (im Bereich IPv6, Adressen werden ja zugewiesen).

Hab es mal ausprobiert, macht keinen Unterschied.
Der Fehler kann (muss aber nicht) bei der DG liegen, da es ja mit anderen Routern geht ...

Naja, mal sehen, der DG Support "will sich mal melden". Naja, ich werde sehen...

Gruß

Jürgen
jueRgenB
Beiträge: 58
Registriert: 08 Apr 2019, 12:01
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von jueRgenB »

Hallo,

wenn ich mir die pfsense NDP Table ansehe, habe ich 6 Einträge zu den Nachbarn.

Im LANCOM aber, sehe ich nur einen Eintrag mit der INTRANET Schnittstelle, der LL IPv6 Adresse, MAC Adresse, Ethernet Port unbekannt und dem Zustand STALE

Sollten hier nicht mehr Einträge sein?

Ein externer Ping auf die WAN Ip sehe ich im WAN Trace...

Gruß

Jürgen
backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 6274
Registriert: 08 Nov 2004, 21:26
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von backslash »

Hi n jueRgenB
Sollten hier nicht mehr Einträge sein?
das hängt davon ab, wer mit dem LANCOM hat und mit wem das LANCOM geredet hat.
Im LANCOM aber, sehe ich nur einen Eintrag mit der INTRANET Schnittstelle
was willst du immer mit INTRANET? die WAN-Verbindung ist auf dem Intertnet

Für dein Problem ist es völlig egal, was auf dem INTRANET passiert. Du hast ja im Trace gesehen, daß im LAN alles funktioniert und das LANCOM die Pings ins WAN schickt. Dein Problem ist, daß vom Provider keine Antworten kommen. Du mußt also auf die WAN-Seite schauen...
Ein externer Ping auf die WAN Ip sehe ich im WAN Trace...
d.h. du kannst das Gerät aus dem Internet anpingen, aber ein Ping vom LAN an ein Ziel im Internet funktioniert nicht?
Kann es sein, daß dein Provider dir nur einen /64-Prefix anbietet - so wie es leider auch Unitymedia macht? Falls dem so ist, dann kannst du abbrechen. Das wird nicht funktionieren. IPv6 funktioniert mit Routern nur, wenn der Provider auch Prefixe zum delegieren zuweist.

ich schäzte mal Landwehr wollte mit seiner Frage, ob du einen Privat- oder Buiness-Anschluß hast, genau darauf hinaus - ggf. mußt du dir einen anderen Tarif besorgen.

Gruß
Backslash
jueRgenB
Beiträge: 58
Registriert: 08 Apr 2019, 12:01
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von jueRgenB »

Hi,
ich hab einen Privat Tarif DG-Home mit /56 Präfix.

Was mich umtreibt ist auch die Fragen,
warum ich den Präfix [b]2a00:6020:500c:b00::/56[/b] bekomme,
aber der LANCOM die WAN IP [b]2a00:6020:1000:40::c1b[/b]

Warum funktioniert das mit einer Fritz!Box oder pfsense (hier nur wenn ich den RA ignoriere {dont wait for RA}.
Warum konnte mir der LANCOM Support mit Remote Zugriff per TeamViewer das Ding nicht einrichten...
Warum funktioniert das bei TOMSSMARTHOME mit einem 1738VA

Ich will ja nix mit INTRANET, aber das ist nunmal der einzige Eintrag...
Da kommt kein INTERNET hinzu ...

pfsense bringt mir nach einigen Minuten solch eine NDP table ...

[attachment=0]NDP Table.JPG[/attachment]

Die DG hat mir nochmal bestätigt, es wurde ein IPv6 DS-Lite eingesetzt ...


Gruß

Jürgen
Dateianhänge
NDP Table.JPG
NDP Table.JPG (66.27 KiB) 123 mal betrachtet
backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 6274
Registriert: 08 Nov 2004, 21:26
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von backslash »

Hi jueRgenB
warum ich den Präfix 2a00:6020:500c:b00::/56 bekomme,
aber der LANCOM die WAN IP 2a00:6020:1000:40::c1b
zur internen Netzstruktur deines Providers mußt du schon den Provider selbst fragen... letztendendes richtet der Provider bei sich eine Routing-Tabellen so ein, daß er alles für das Prefix 2a00:6020:500c:b00::/56 an die 2a00:6020:1000:40::c1b schickt.
Warum funktioniert das mit einer Fritz!Box oder pfsense (hier nur wenn ich den RA ignoriere {dont wait for RA}.
das ist die falsche Frage... Die Frage ist, was passiert bei dir. Hast du mal auf der WAN-Seite per Wireshark mitgenifft?
Warum konnte mir der LANCOM Support mit Remote Zugriff per TeamViewer das Ding nicht einrichten...
das kann ich dir nicht sagen
Warum funktioniert das bei TOMSSMARTHOME mit einem 1738VA
weil es prinzipiell funktioniert und du irgend etwas anders machst... aber auch das ist die falsche Frage.
pfsense bringt mir nach einigen Minuten solch eine NDP table ...
Da ist auf dem WAN aber auch nur eine MAC-Adresse die offenichtlich nicht der pfsense gehört - und das ist die 02:00:00:01:01:01...
Die beiden anderen sind ja offgesichtlich seine eigenen - 2a00:620:1000:40::c1b ist ja laut deiner Aussage die IP, die vom Provider zugewiesen wird. Damit ist die fe80:215:5d:ff:fee7:4e:0d auch die link-lokale der pfsense im WAN

Damit gibt es keinen Unterschied zum Neigbor-Cache des LANCOMs - das trägt nämlich seine eigenen Adressen nicht ein den Cache ein. Den hast du hier zwar nie gezeigt, hast aber angemerk, daß er nur eine link-lokale Adresse hat. das dürfte dann die fe80::ff:fe01:01:01 sein.

Obwohl, bei der fe80::ff:fe01:01:01 bin ich mir auch nicht sicher. Das könnte auch eine pseudo-Adresse sein, die die pfsense sich gegeben hat. Damit würde gar keine externe Adresse im Neighbor-Cahce stehen und es dürfte überhaupt nicht funktionieren.

Gruß
Backslash
jueRgenB
Beiträge: 58
Registriert: 08 Apr 2019, 12:01
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von jueRgenB »

Hallo,

hier zur Info der NDP Cache vom LANCOM

root@R883VAW:/Status/IPv6/NDP
> dir NDP-Table/

Interface IP-Address MAC-Address Ethernet-Port State
======================================================================------------------------------------------------

root@R883VAW:/Status/IPv6/NDP


fe80::ff:fe01:101 ist vermutlich das Gateway der DG, zumindest wird dem Windows 10 dies Gateway zugewiesen.
jueRgenB
Beiträge: 58
Registriert: 08 Apr 2019, 12:01
Kontaktdaten:

Re: IPv6 mit Telekom 883VAW an Deutsche Glasfaser ?

Beitrag von jueRgenB »

Hallo,

noch ein Update am Rande...

Bei der Deutschen Glasfaser wird DHCPv6 mit Prefix Delegation eingesetzt.
Mit einem OpenWrt Router (19.07) und /56 Prefix im DHCPv6 klappt das dann auch. :D

Bei LANCOM geht das jetzt zum Platin Support.

Schaun wir mal...

Aber erstmal Danke an‘s Forum. Ich konnte viel von euch lernen :M
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zum Thema IPv6“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast