1781-4G QoS-Konfiguration

Forum zu LANCOM Mobilfunk Router/Gateways

Moderator: Lancom-Systems Moderatoren

Antworten
Nick
Beiträge: 6
Registriert: 11 Jan 2021, 15:08
Kontaktdaten:

1781-4G QoS-Konfiguration

Beitrag von Nick »

Hallo Forum,
ein weiteres Mal bin ich auf eure Hilfe angewiesen.

Ich habe einen 1781-4G welcher zwei VPN-Verbindungen zu zwei unterschiedlichen Gateways aufbaut.
Ich möchte bei dem 1781 einen portbasierten QoS verbunden mit einer garantieren Mindestbandbreite einrichten.
Die Kommunikation findet hierbei ausschließlich im VPN statt.
Hierfür habe ich zunächst unter Firewall/ IPv4 folgendes Qos-Objekt angelegt.
Bandbreite.JPG
Bandbreite.JPG (64.87 KiB) 266 mal betrachtet
Weiterhin habe ich eine Firewallregel erstellt mit der Aktion Accept und der entsprechend erstellten QoS angelegt.
Unter dem Reiter Dienste habe ich für den Zieldienst ein Objekt mit den ensprechenden Ports angelegt.
Ports.JPG
Ports.JPG (30.68 KiB) 263 mal betrachtet
Leider greift beim Überprüfen im LCOS-Menübaum unter Status / IP-Router das QoS nicht.
Müssen noch zusätzliche Konfigurationen getroffen werden ?
backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 6350
Registriert: 08 Nov 2004, 21:26
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: 1781-4G QoS-Konfiguration

Beitrag von backslash »

Hi Nick
Leider greift beim Überprüfen im LCOS-Menübaum unter Status / IP-Router das QoS nicht.
Damit QoS überhaupt funktioniert, muß als erstes die Bandbreite der WAN-Verbindung bekannt sein - entweder über den VDSL-Sync oder mauell konfiguriert unter Schnittstellen -> WAN -> Interface-Einstellung -> <Port>. Diese wird in der Statistik in den Sopalten "Upstream-Rate" bzw. "Downstream-Rate" angezeigt.

Desweiteren reserviert deine Konfig nur Bandbreite in Emfangsruchtung hart. In Senderichtung wird nur bevorzugt (Spate "Tx-favoured"). Damit auch in Senderichtung hart reservieret wird, mußt du das Häkchen bei "erzwungen" setzen.

Und damit die Reservieruzngen überhaupt greifen, muß auch Traffic fliessen. Die Reservierung wird nur angelegt, wenn sie auch benötigt wird - d.h. wenn du z.B. nur UDP-Pakete sendest, wirst du keine Reservierung in Emfangsrichtung sehen...

Gruß
Backslash
Nick
Beiträge: 6
Registriert: 11 Jan 2021, 15:08
Kontaktdaten:

Re: 1781-4G QoS-Konfiguration

Beitrag von Nick »

Hallo Backslash,
vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Habe die Bandbreite angepasst und das Häckchen beim QoS-Objekt auf erzwiúngen gesetzt.
Weiterhin habe ich jedoch leider keine Prioriesierung des Datenverkehrs für Abfragen über die Ports 2004 /2005.
Anbei die Verbindungsliste mit kurzer Erkäuterung. Ggf. habe ich ja einen Denkfehler oder es gibt einen ganz anderen Lösungsansatz.
Verbindungsliste.JPG
Verbindungsliste.JPG (73.91 KiB) 240 mal betrachtet
Bei der Verbindung zur 192.168.100.100 findet permanent Traffic statt. Wird eine Verbindung von der 10.1.33.18 aufgebaut, soll dieser Datenverkehr priorisiert werden und die benötigte Bandbreite zur Verfügung gestellt werden.
Dies wollte ich, so wie oben schon beschrieben über eine QoS Regel mit den angegeben Ports lösen.

Gruß Nick
backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 6350
Registriert: 08 Nov 2004, 21:26
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: 1781-4G QoS-Konfiguration

Beitrag von backslash »

Hi Nick,

was soll ich dazu sagen... irgendwas machst du wohl falsch, denn normalerweise funktioniert das...

Da hier alle Sessions auf die Regel ALLOW-VPN-ROUTING matchen, hast du die QoS-Regel offenbar falsch definiert - oder du spielst mit Prioritäten, so daß deine QoS-Regel hinter der ALLOW-VPN-ROUTING steht.
Gibt doch mal auf dem CLI "show filter" ein und poste die Ausgabe hier

Gruß
Backslash
Nick
Beiträge: 6
Registriert: 11 Jan 2021, 15:08
Kontaktdaten:

Re: 1781-4G QoS-Konfiguration

Beitrag von Nick »

Hi Backslash,
die Priorität war der entscheidene Hinweis! :M
Die ALLOW-VPN-ROUTING Regel hat die Prio 1, habe jetzt die QoS Regel gleich gesetzt und somit ist die Funktion augeschscheinlich gegeben.
Hätte jedoch noch zwei Fragen zu der QoS Geschichte:

1. Bezieht sich die reservierte Bandbreite der QoS-Regel immer auf die angegebe Upstream-Rate" bzw. "Downstream-Rate?
Da die Datenraten grade im Mobilfunk je nach Zellauslastung sehr schwanken, wie ist hierbei die optimal Herangehensweise?
Angabe der niedgrigst zu erwartenden Bandbreite ?

2. Ich habe zum Testen der Regel eine Upstream-Rate von 15 MBit/s angegeben sowie eine reservierte Bandbreite über die QoS-Regel von
10MBit/s. Findet keine Abfrage statt bei der die Priorisierung greift komme ich auf eine angezeigte Senderate von etwa 25Mbit/s. siehe
Bild.
ohne Abfrage.JPG
ohne Abfrage.JPG (43.24 KiB) 196 mal betrachtet
Soweit so gut. Greift die Regel reduziert sich die angezeigte maximale Senderate, trotz höherem Bedarf, auf den angegeben Wert im QoS-Objekt. Ist das Ganze ein Anzeigebug? Sinn würde ja in diesem Fall der Bezug auf die angegebene Upstream-Rate machen oder habe ich hier jetzt einen Denkfehler? :roll: :roll: :roll:
QoS.JPG
QoS.JPG (43.82 KiB) 196 mal betrachtet
Grüße Nick
backslash
Moderator
Moderator
Beiträge: 6350
Registriert: 08 Nov 2004, 21:26
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: 1781-4G QoS-Konfiguration

Beitrag von backslash »

Hi Nick

das dürfte eher Zufall sein, denn wenn du den reservierten Traffic nicht nutzt (also z.B. nur ein Ping über die Leitung schickst), wenn sinkt die Senderate natürlich auf das was die Leitung hergibt minus der reservierten Rate.

Warum Sende-und Empfangsrate im LANmonitor von denen unter QoS angezeigten Raten abweicht, kann ich dir allerdings nicht sagen. Halt außer, daß die angezeigten Sende-und Empfangsrate sich duch die Pakete ergeben die durch den Router laufen. Da wird einmal pro Sekunde einn Snapschot gezogen. Die sollten aber nicht so krass wie bei dir abweichen: Senderate 25Mbit zu Upstreamrate 15 MBit ist schon ein extremes Mißvberhältnis - obwohl, wer weiss, was im Mobilfunnetz an verfügbarer Bandbreite gemeldet wird und ob die nicht z.B. einen Puffer enthält und so prinzipiell mehr durch geht...

Gruß
Backslash
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Fragen zu LANCOM UMTS/LTE Router“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast